So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dirk Bettinger.
Dirk Bettinger
Dirk Bettinger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 743
Erfahrung:  Fachanwalt für Strafrecht
31778273
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dirk Bettinger ist jetzt online.

Sehr geehrte Rechtsanw lte, Ich hab von der Staatsanwaltschaft

Kundenfrage

Sehr geehrte Rechtsanwälte,

Ich hab von der Staatsanwaltschaft ein Schreiben bekommen, dass ich wegen Beleidigung zweier Beamter Euro 800.- zahlen soll. Da ich ledeglich das Wort "Bulle" verwendet hab und niemanden persönlich angesprochen habe, hoffe ich dem entgegenwirken zu können.
Nun zu Tathergang um Ihnen ein besseres Bild zu verschaffen:
Ich war mit meiner Freundin und einem witeren Freund in München in der Nähe des Marienplatzes auf der Meisterfeier des FC Bayern. Wir befanden uns in einer Seitengasse des Marienplatzes. Da kein Durchkommen mehr zu Marienplatz war, fragte meine Freundin zwei Angestellte eine Bäckerei, ob wir durch ihren Hauseingang auf den Marienpaltz gehen dürften. Diese bejaten dies. Der besagte Hausgang war komplett gefüllt mit Polizeibeamten. Da ich mich riesig freute so auf den Marienplatz zu kommen, sagte ich wohl sehr laut: " Geil da durch mit den Bullen". Sofort drehte sich einer der Beamten um und fragte mich was ich gesagt habe, ich sagte darauf nichts habe ich gesagt. Der Beamte meine, doch Sie haben Bulle gesagt, dies verneite ich wieder und wollte einfach nur durch gehen. Daraufhin drehte sich ein zweiter Beatmer um und beide ergriffen mich sofort sehr plötzich, bogen mir meine Handgelenke um, legten mir Handschellen an und nahmen mich mit auf das Polizeirevier, wo eine Anzeige gegen mich gestellt wurde wurde und meine Aussage aufgenommen wurde.
Die Polizeibeamten die meine Aussage aufnahmen, sagten auch immer, mach Sie sich keine Sorgen das wird sowieso eingestellt.
Ich hatte auch zwei Zeugen angegeben, meine Freundin und der weitere Freund der dort dabei war, die auch ihre Aussagen bei der Polizei machten.
Nun ca. 8 Wochen später habe ich das Schreiben der Staatsanwaltschaft erhalten mit einer Geldbuße von 20 Tagessätzen a 40.- Euro.
Kann ich dagegen irgendetwas machen. Ich habe ja niemanden persönlich beleidigt.
Ein Urteil des Gerichts in Regensburg hat ein änliches Verfahren eingestellt, da das Wort "Bulle" ein umgangssprachlicher Begriff ist und keine Beleidigung.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe
Liebe Grüße, Sebastian Fasching
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Sie sollten gegen den Strafbefehl Einspruch einlegen.

Dann wird es zu einer Verhandlung vor dem Amtsgericht kommen. Zu dieser Verhandlung sollten Sie alle Zeugen benennen, die anwesend waren. Ihre Chancen stehen zumindest nicht schlecht, dass das Verfahren dann entweder eingestellt wird oder aber ein Freispruch erfolgt.

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte diese Option.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu bedenken: Diese Plattform kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen hinzugefügt oder weggelassen werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA und

Fachanwalt für Strafrecht

Dirk Bettinger

Adenauerallee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

[email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de

Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten.
Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich höflich um die Akzeptierung der Antwort und um entsprechende Begleichung der Kosten.
Falls Sie weiteren Klärungsbedarf haben, so nutzen Sie bitte die Möglichkeit der Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen
RA
Dirk Bettinger



Verändert von Dirk Bettinger am 06.07.2010 um 16:56 Uhr EST