So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3806
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, zum besseren Verst ndnis ich bin seit 2006 mit meiner

Beantwortete Frage:

Hallo, zum besseren Verständnis: ich bin seit 2006 mit meiner Frau einvernehmlich getrennt lebend. Wir beide haben eigentlich nicht vor uns scheiden zu lassen,da wir uns noch immer sehr gut verstehen und beide in einer Beziehung leben. Meine Frage an Sie.

Wie verhält es sich mit der Rente, bekommt meine Ehefrau wenn ich einmal sterbe auch die Witwenrente, oder nicht? Wie steht es mit den Erbrecht wenn wir beide einvernehmlich getrenntlebend sind?

Danke
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Voraussetzung für die Witwenrente und das Erbrecht des Ehegatten ist einzig, dass die Ehe im Zeitpunkt des Todes noch bestanden hat. Das Getrenntleben ist ohne Belang für die Erlangung dieser Rechte.

In § 1933 BGB (Ausschluss des Ehegattenerbrechts) ist geregelt, dass der Ehegatte nur dann vom Erbrecht ausgeschlossen ist, wenn der Erblasser den Scheidungsantrag gestellt hat.

Rechtsanwalt Krüger und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.