So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

Hallo, ich bin seit 14.12.2008 in der privaten Insolvenz.

Kundenfrage

Hallo,
ich bin seit 14.12.2008 in der privaten Insolvenz. Am 06.01.2010 ist die Verfahrensbeendigung veröffentlicht worden. Darf meine Mutter mir jetzt das Häuschen schenken, in dem ich seit ein paar Jahren schon zur Miete wohne?

Danke XXXXX XXXXX Voraus für Ihre Antwort:-)
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo lieber Nutzer,

 

Schenkungen in dem eigentlichen Insolvenzverfahren werden zur Masse gezogen und vom Insolvenzverwalter sofort verwertet. Also keine Schenkeungen annehmen.

 

Schenkungen während der sogenannten Wohlverhaltensphase sind nicht herauszugeben und können vom Schuldner behalten werden. Wenn Sie sich jetzt in der Wohlverhaltensphase befinden sollen, weil das eigentliche Verfahren beendet worden ist, dann dürfen Sie das Haus geschbnekt bekommen. Sie sollten sich daher vor ab den Insolvenzverwalter fragen, in welcher Phase Sie sich befinden. Wenn er dies Ihnen nicht sagen kann, so gehen Sie zum Gericht und fragen dort nach. Ich würde hier Vorsicht walten lassen.

 

Ich hoffe, ich konnte helfen. Ich bitte meine Antwort zu akzeptieren.

 

mfg anwaltsofort

RA Peter Knöppel

www.anwaltsofort-halle.de