So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Ich m chte ein Presseportal gr nden. Das Einstellen von Pressemeldungen

Kundenfrage

Ich möchte ein Presseportal gründen. Das Einstellen von Pressemeldungen soll kostenlos sein, so dass auch kleine und mittlere Unternehmen ihre Firmennews leichter verbreiten können. Das Portal soll sich lediglich durch Google Ads tragen. Dabei soll die Seite nicht überfrachtet sein, nur einige wenige Ads pro Seite.

Frage: es gibt ja bereits andere solche Portale, in denen Firmen ihr PR MAterial einstellen. Darf ich das verwenden, um eine Art Grundstock für die eigene Seite zu haben? Ich meine, Pressematerial ist ja grundsätzlich zur Weiterverwendung gedacht - den Firmen würde ich ja eher einen Gefallen tun. Doch in den AGB der anderen Presseportale steht meist " frei zur nichtkommerziellen Nutzung.." ist das schon kommerziell was ich mache? Ich meine wegen der AdWords - ich verlange ja keine direkten Gebühren.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender ,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Nachfolgend möchte ich zu Ihren Fragen sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:


Leider muss ich Ihnen dringend davon abraten, ohne Zustimmung der Seitenbetreiber die betreffenden Inhalte zu verwenden,da sie sich sonst unter Umständen eine Urheberrechtsverletzung haftbar machen. Dieses bestätigt auch der von Ihnen zitierte Absatz, wonach die nichtkommerzielle Nutzung frei ist.


In ihrem Fall sehe ich dieses aber als problematisch an, da einerseits Firmen Zielgruppe ihrer Seite sind und sie andererseits dennoch über Umwege Einnahmen erzielen ( sei dieses auch nur zur Kostendeckung).


Es besteht zumindest eine Rechtsunsicherheit, die meiner Einschätzung nach dazu führen sollte, sich die Angelegenheit vorher vom Urheber absegnen zu lassen.



Ich hoffe Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag!


Bei Verständnisfragen fragen Sie bitte nach.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774



Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Entschuldigen Sie bitte, aber ich hätte im Nachhinein noch eine Frage.
Genügt es denn dann die Zustimmung der Seitenbetreiber einzuholen oder sollte ich nicht besser direkt die Verfasser der jeweilgen Beiträge kontaktieren?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Die Zustimmung des Seitenbetreibers genügt leider nicht, da dieser gegebenenfalls nur ein Abgeleitetesurheberrecht hat und kein ausschließliches Nutzungsrecht. Daher sollten sie sich besser an den Verfasser der jeweiligen Beiträge wenden.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke!!
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern geschehen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Entschuldigung, aber noch eine Sache - ich habe vorhin schon einmal "Akzeptieren" geklickt - ist das mit der Bezahlung dann schon passiert? Oder muss ich auf Bonus zahlen klicken?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Eine Bonuszahlung ist natürlich immer etwas Schöneres und erfreut das Herz des Anwalts, vor allem, weil die Provision hier wesentlich geringer ist. Dieses ist aber natürlich etwas Freiwilliges.

Im Prinzip haben Sie schon einmal akzeptiert und somit bezahlt.Ein Bonus wäre nun etwas zusätzliches.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774