So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Stefan Specks.
Stefan Specks
Stefan Specks, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10
Erfahrung:  Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Internethandel /Abmahnung, Strafrecht, Mietrecht und Scheidung
42790433
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Stefan Specks ist jetzt online.

Kfz-Haftpflichtschaden am ziemlich neuem Auto Bj. 09/2009,

Kundenfrage

Kfz-Haftpflichtschaden am ziemlich neuem Auto Bj. 09/2009, km 7626.
Das Fahrzeug wurde lt. Gutachten erheblich am Heck beschädigt.
Rep-Kosten Brutto 5720,- Euro.
WBW 13950,- Euro.
Restwert 5315,- Euro.
Wertminderung 850,- Euro.
Ich habe mir ein neues Auto gekauft, welcher Betrag steht mit zu?
Wiederbeschaffungsaufwand also WBW-Restwert?
oder Mehrwertsteuer vom WBW+Reparaturkosten netto?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender ,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Nachfolgend möchte ich zu Ihren Fragen sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:



Hier bestehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Sie können das Fahrzeug reparieren lassen und bekommen dann die veranschlagten Reparaturkosten inklusive Mehrwertsteuer, Überführungskosten, Nutzungsausfall für die Zeit der Reparatur ( Mietwagenkosten also) sowie eine Aufwandspauschale ( je nach Gerichtsbezirk zwischen 20 und 50 €) erstattet.


Sollten Sie auf so genannter Gutachtenbasis abrechnen und die Reparatur nicht vornehmen, so bekommen sie die Reparaturkosten jedoch ohne Mehrwertsteuer, Nutzungsausfall, sofern das Fahrzeug nicht fahrbereit ist für die Zeit der Wiederbeschaffung eines Neufahrzeuges,so wie die oben gesagte Pauschale. Gegebenenfalls müssten sie sich im Falle einer Reparatur noch den so genannten Abzug neu für alt, der in ihrem Fall mit 850 € angesetzt wurde, anrechnen lassen.


Zudem bekommen sie noch die Rechtsanwaltskosten sowie die Kosten für die Erstattung des Gutachtens (falls der Gutachter sich dieses nicht hat schon im Vorfeld abtreten lassen) von der gegnerischen Versicherung erstattet.




Ich hoffe Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!


Bei Verständnisfragen fragen Sie bitte nach.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich habe geschrieben das ich mir ein neues Auto gekauft habe, also keine Reparatur auch habe ich die Wertminderung angegeben und nicht neu für Altabzüge bei ziemlich neuen Auto.

Die Antworten beziehen sich auf Standarttext und nich auf meine Frage.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  Stefan Specks hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wennn die Reperaturkosten weniger als 70 % des Widerbeschaffungswertes ausmachen, kann man fiktiv abrechnen:

RepKosten netto also hier ca. 4800
Kostenpauschale 25€
Wertminderung 850
Gutachten
Rechtsanwalt

BGH, Urteil vom 06. 04. 1993, AZ VI ZR 181/92
BGH, Urteil vom 30. 11. 1999, AZ VI ZR 219/98.


Mit freundlichen grüßen

S. Specks
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  Stefan Specks hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geerhter Fragesteller,

was wollen Sie denn bei Ihren spärlichen Angaben noch mehr wissen?

Vielleicht präzisieren Sie Ihre Wünsche etwas.

Mit freundlichen Grüßen

S. Specks

Verändert von Stefan Specks am 02.07.2010 um 20:27 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz