So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dirk Bettinger.
Dirk Bettinger
Dirk Bettinger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 742
Erfahrung:  Fachanwalt für Strafrecht
31778273
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dirk Bettinger ist jetzt online.

Hallo RA Schiessl, ich hatte ihnen am 01.06.2010 diese Frage

Kundenfrage

Hallo RA Schiessl,
ich hatte ihnen am 01.06.2010 diese Frage gestellt.

"Wenn auf einer Landstrasse eine Kurve mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung versehen ist ( 70 km/h und das Kurvenzeichen darunter), ab wann ist die Geschwindigkeitsbegrenzung wieder aufgehoben?

Ihre Antwort dazu war

Grundsätzlich gilt das Beschränkungsschild (Streckenverbotsschild) solange bis es wieder aufgehoben ist (z.b. durch Zeichen 282).

Das Ende der Verbotsstrecke ist dann nicht gekennzeichnet, wenn es zusammen mit einem Gefahrenzeichen angebracht ist und sich aus der Örtlichkeit zweifelsfrei ergibt, von wo an die angezeigte Gefahr nicht mehr besteht. Bei den Kurvenzeichen handelt es sich um Gefahrenzeichen.

Wenn Sie also erkennen können, dass die mit dem Gefahrenschild angezeigte gefährliche Kurve zu Ende ist, so ist auch die Geschwindigkeitsbegrenzung als Streckenverbotsschild wieder aufgehoben.

Können sie mir dazu was schreiben wo ich dies nachlesen kann? ( Stvo oder so )

Habe einen Bußgeldbescheid bekommen und würde das gerne
angeben können.

Vielen Dank

Ralf Krämer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Dies können Sie nicht nachlesen. Das ergibt sich aus der Tatsache selbst. Kurios in unserem regelungswütigen Deutschland, aber so ist es.

D.h. für Sie, Sie müssen den Widerspruch genauso begründen, wie der Kollege es Ihnen geschrieben hat.

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte diese Option.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu bedenken: Diese Plattform kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen hinzugefügt oder weggelassen werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA
Dirk Bettinger

_____________________________

Rechtsanwalt

Dirk Bettinger

Fachanwalt für Strafrecht

Adenauerallee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

e-mail: [email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz