So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo , Mein Lebensgef hrte u ich haben sich getrennt u haben

Kundenfrage

Hallo , Mein Lebensgefährte u ich haben sich getrennt u haben die gemeinsame Wohnung aufgegeben. vor Jahren hatten wir uns eine Küche gekauft wo jeder die Hälfte gezahlt hat.Dem evtl. Nachmieter wollten wir die Küche für 1000 euro überlassen u. das Geld dann teilen . Leider fanden wir keinen Nachmieter u mein Mann beschloss die Küche in seine neue Wohnung mitzunehmen. Mir gab er 500 euro . Meine Frage : Hätte ich nicht 1000 euro bekommen müssen ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

 

Beide waren Sie sich einig, dass die Küche wohl noch einen Wert von 1000 € hat. Sie haben die Küche gemeinsam erworben bzw. so gehörte diese zum ehelichen Hausrat. Beide sind somit Eigentümer zu je 1/2, wertmäßig also je 500 €.

 

Ihr Mann hat die Küche zu sich in seine neue Wohnung mitgenommen. Der Ausgleichbetrag von 500 € für Ihren Anteil an der Küche hat er Ihnen bezahlt und dies ist auch korrekt so.

 

Hätten Sie die Küche verkauft hätte auch jeder 500 € bekommen.

 

 

Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

 

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen



Verändert von Tobias Rösemeier am 30.06.2010 um 20:01 Uhr EST
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sorry, jetzt habe ich ehelich geschrieben. Tut mir leid, aber es gilt dennoch das gleiche, auch wenn Sie nicht verheiratet waren.

 

MfG

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz