So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

GUten Tag, ich bin einem Modellbauladen als Verk ufer besch ftigt.

Kundenfrage

GUten Tag,

ich bin einem Modellbauladen als Verkäufer beschäftigt. Die reguläre Arbeitszeit hier beträgt 47,5 Stunden pro Woche, wird aber meist um 5 - 10 Stunden überboten. So weit mir bekannt ist, arbeiten hier alle für 1400€ brutto monatlich, ist das in irgendeiner Form rechtswidrig, oder kann ein Arbeitgeber so etwas mit seinen Angestellten machen.

Leider kann ich das nicht besser formulieren...
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich gibt es eine 40-h-Woche in Deutschland. Davon kann geringfügig abgewichen werden.

Aber schon 47 h sind nicht okay und dann nochmal 5 bis 10 h mehr sind erst recht nicht haltbar.

Das sind dann Überstunden, die entweder bezahlt werden müssen oder Sie müssen dafür Freizeit bekommen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
was kann ich aber tun um dieses Recht einzufordern, etwas konkretes, das nicht meinen Arbeitsplatz gefährdet
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es ist immer gefährlich, sich gegenüber dem Arbeitgeber auf die Hinterbeine zu stellen und zu protestieren. Aber etwas anderes wird nicht übrig bleiben.

Sie können zunächst vorsichtig nach mehr Geld für diese Überstunden anfragen.

Wenn der Arbeitgeber dies ablehnt, können Sie gegen in klagen. Allerdings steht dann die Gefahr, den Arbeitsplatz zu verlieren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte entschuldigen Sie wenn ich mit Ihren antworten nicht so zufrieden bin. Ich hätte mir von jemandem der unser Recht studiert hat etwas mehr konkretes erwartet, das ist mir etwas zu lapidar, nichts was ich nicht vorher schon gewußt, oder vermutet hätte. ich hätte eher an so etwas wie: lt.§ ... haben Sie das Recht zu..., oder etwas in dieser Art, aber ohne etwas stichhaltiges bin ich so schlau wie vorher.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Weder das Gesetz noch in der Regel der Individualarbeitsvertrag enthält Regelungen darüber, wie Überstunden zu bezahlen sind. Dann gilt die Vereinbarung zur normalen Vergütung auch für die Überstunden. Zuschläge für Überstunden müssen nur dann bezahlt werden, wenn sie im Arbeitsvertrag, Tarifvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung festgelegt worden sind. Abgesehen von der Bezahlung der Überstunden kann vertraglich auch ein Ausgleich in Freizeit vorgesehen werden. Es darf aber keine Benachteiligung des Arbeitnehmers erfolgen. Eine Regelung, die sämtliche Überstunden unabhängig von ihrer Anzahl als mit dem regulären Gehalt abgegolten ansieht, ist unwirksam. Ebenso darf die gesonderte Bezahlung der Überstunden nicht ausgeschlossen werden, wenn die zugewiesene Arbeit in der vertraglich vorgesehen Zeit überhaupt nicht erledigt werden konnte. Eine Bezahlung muss ebenfalls möglich sein, selbst wenn grds. nur ein Freizeitausgleich vereinbart ist, sofern das Arbeitsverhältnis vor dem Freizeitausgleich beendet wurde oder aber der Arbeitgeber einfach keinen Freizeitausgleich gewährt.
In Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag kann ein Frist festgelegt sein, bis zu welchen Zeitpunkt Überstunden geltend gemacht werden müssen.
Bei einem Streit vor dem Arbeitsgericht über die Bezahlung von Überstunden obliegt dem Arbeitnehmer zu beweisen, dass
- Überstunden geleistet wurden und
- diese Überstunden vom Arbeitgeber angeordnet worden bzw. geduldet worden sind.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich kann leider nicht mehr bezahlen, ich hoffe das passt so, denn ich bekomme keine dieser Überstunden bezahlt und mein bisschen Lohn / gehalt reicht leider gerade mal so zum Leben, aber vielen Dank
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz