So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dieter Michaelis.
Dieter Michaelis
Dieter Michaelis, Mediator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1521
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung als selbstständiger Anwalt im Arbeits-, Familien-, Straf- und Zivilrecht.
29823107
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dieter Michaelis ist jetzt online.

Ich habe ein altes Reetdachhaus und m chte eine Doppelgarage

Kundenfrage

Ich habe ein altes Reetdachhaus und möchte eine Doppelgarage von 8 x 6 Meter in Schleswig Hollstein abauen. welche Abstände muss ich zum Haus einhalten und zur Grundstücksgrenze.

Vielen Dank
Rösler

Der Vorplatz, vor dem Haus, beträgt zur Straße 18 m. Die breite des Grundstücks beträgt 19 m. Das Haus steht nicht unter Denkmalschutz. Das Haus ist 9 m breit, links, wenn man von der Straße schaut, sind vom Haus bis zur Grundstücksgrenze 9 m, und rechts 1m. Wir wollen die Garage auf der linken Seite bauen. Die Garage soll so dicht wie möglich an das Haus gebaut werden. Wieviel Meter muss der Abstand betrage?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

entscheidend sind die Bestimmungen der LandesbauO Schleswig Holstein :

anbei eine kurzer Hinweis auf die Fundstellen :

Grenzabstände für Weichdächer in den Landesbauordnungen der verschiedenen Bundesländer

Die Musterbauordnung (auf der die Bauordnungen sämtlicher Bundesländer basieren) aus dem Jahre 2002 gibt den grundsätzlichen Rahmen für Grenzabständen von Gebäuden mit weicher Bedachung vor, in den einzelnen Landesbauordnungen wird von dieser Vorgabe zum Teil abgewichen. Generell lassen sich die Landesbauordnungen in zwei Gruppen einteilen.

1) Die Gruppe der Landesbauordnungen die für Gebäude der Klasse 1 und 2 einen geringeren Grenzabstand (6-12 m) zulassen.

2) Die Gruppe der Landesbauordnungen die keinen geringeren Grenzabstand für Gebäude der Klasse 1 und 2 zulassen (12 – 24 m) bzw. einer speziellen Ausnahmen bedingen.

Im Folgenden finden Sie die Regelungen der einzelnen Landesbauordnungen

Link zur Musterbauordnung:
http://www.bauordnungen.de/html/musterbauordnung.html

Gruppe der Landesbauordnungen mit geringerem Grenzabstand für Gebäude der Klasse 1und 2:

Schleswig-Holstein:
Die Landesbauordnung Schleswig-Holstein ergänzt die Musterbauordnung um kleine, nur Nebenzwecken dienende Gebäude ohne Feuerstätten. Diese müssen auf demselben Grundstück einen Abstand von mindestens 5 m (bei Gebäuden geringer Höhe) bzw. 3 m (bei Wohngebäuden geringer Höhe mit nicht mehr als zwei Wohnungen und Ferienwohngebäuden geringer Höhe mit nicht mehr als zwei Ferienwohnungen) einhalten.

Zudem sind Ausnahmen auf Halligen, Warften sowie in Ortskernen mit bauhistorisch oder volkskundlich wertvollem Baubestand zulässig, wenn aufgrund der Lage der Gebäude zueinander Bedenken hinsichtlich des Brandschutzes zurückgestellt werden können.
Zur Befestigung weicher Bedachung dürfen nur nichtbrennbare Stoffe verwendet werden. Die Ausgänge weichgedeckter Gebäude sind gegen herabrutschende brennende Dachteile in ausreichender Breite zu schützen.

Link zur Landesbauordnung Schleswig-Hostein:
http://sh.juris.de/sh/BauO_SH_2000_rahmen.htm

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz