So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr! Ich mu f r meine 19 j hrige Tochter

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr!

Ich muß für meine 19 jährige Tochter monatlich 420,- € an Unterhalt bezahlen (sie studiert) und verdiene aber nur 1230,-€ mtl. Ist mir das gesetzlich zumutbar?

Diese Forderung wurde mir von Ihrem Rechtsanwalt vor einem Jahr unter Androhung von gerichtlichen Maßnahmen so zugestellt, nachdem er meine Einkommenslage überprüft hat (eingesandte Gehaltsnachweise etc.) Ich habe nicht widersprochen.

Begründung:
Weil ich keinen Ärger mit meinem Arbeitgeber möchte und diesen Sachverhalt bei meinem Arbeitgeber aus strategischen Gründen nicht an die große Glocke hängen will (Pfändung, Prozeß etc.), habe ich bisher stillgehalten und bezahlt!

Was kann ich tun, um diese für mich auf längere Sicht unerschwingliche Unterhaltshöhe zu mindern?

Freundlicher Gruß, Bernd Walther
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt.

Zunächst darf ich Sie bitten, mir noch mitzuteilen, ob es einen Titel über die Unterhaltsverpflichtung Ihrerseits gibt (Urkunde vom Jugendamt, Urteil, Vergleich), vielleicht auch noch einer aus der Zeit der Minderjährigkeit.

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich momentan die Unterhaltshöhe absolut nicht nachvollziehen. Ist Ihr Verdienst im Durchschnitt der letzten 12 Monate inklusive einer etwaig während dieser Zeit erhaltenen Steuererstattung tatsächlich nur 1.230 €? Wohnen Sie unter Umständen in einer eigenen Immobilie, so dass Ihnen ein Wohnvorteil zum Einkommen hinzugerechnet wurde?

Ihr angemessener Selbstbehalt beträgt gegenüber Ihrer volljährigen Tochter 1.100,00 €, so dass ich aufgrund Ihrer Angaben lediglich eine Leistungsfähigkeit in Höhe von 130,00 € feststellen kann.

Wenn ein Unterhaltstitel existiert, sollten Sie sich daher umgehend in die anwaltliche Vertretung begeben und einen Abänderungsantrag beim Familiengericht stellen. Für Unterhaltsverfahren gilt seit der Reform des Familienrechts Anwaltszwang, so dass Sie nicht eigenständig handeln können.
Eine Pfändung beim Arbeitgeber hätten Sie nur zu befürchten, wenn ein vollstreckbarer Unterhaltstitel vorliegt. Im Rahmen des Abänderungsantrages kann allerdings beantragt werden, die Vollstreckung aus einem etwaig vorhandenen Titel auszusetzen.
Vor einem Prozess brauchen Sie keine Angst haben, hier wird lediglich ermittelt, zu welchen Unterhaltszahlungen Sie tatsächlich herangezogen werden können. Im übrigen sind Sie seit Volljährigkeit Ihrer Tochter nicht mehr alleine zum Barunterhalt verpflichtet, auch die Kindesmutter wird mit Ihrem Einkommen herangezogen.

Ich hoffe, Ihnen zunächst eine erste Orientierung verschafft zu haben und stehe gerne für Rückfragen zur Verfügung. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung: seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
Tobias Rösemeier und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und vielen Dank für Ihre rasche Antwort!

 

Damit ist mir schon sehr geholfen.

Ich habe nur einen Unterhaltstitel aus der Zeit vor dem 18. Lebenjahr der Tochter. Unterhaltserhöhende Besitzverhältnisse liegen bei mir nicht vor (außer evtl. Einkommen der Ehefrau?!)

 

Die Höhe des Unterhaltes hat ihr Rechtsanwalt vor einem Jahr "willkürlich" so festgelegt!

 

Ich werde mich gemäß Ihrem geschätzten Rat sofort in anwaltliche Vertretung begeben.

 

Freundlicher Gruß und allzeit guten Erfolg Ihnen wünschen

von Bernd Walther

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das sollten Sie tatsächlich tun, das Einkommen Ihrer Ehefrau zählt nicht mit bei der Unterhaltsberechnung.
Allerdings muss ich Ihnen mitteilen, dass der Titel aus der Minderjährigkeit nicht automatisch mit Eintritt der Volljährigkeit endet, sondern eben aus diesem Titel heraus dann Ihrerseits der Abänderungsantrag beim Familiengericht gestellt wird, inklusive Aussetzung der Vollziehung .
Leider ist es oftmals so, dass der Unterhalt inbesondere volljähriger Kinder falsch berrechnet wird, denn ich vermute, dass das Einkommen der Kindesmutter aufgrund der Höhe des von Ihnen geforderten Unterhaltsbetrages vollkommen außer Acht gelassen wurde.
Ich empfehle Ihnen unbedingt einen Fachanwalt für Familienrecht aufzusuchen, da dieser garantiert über die Neuerungen des Familienrechtes im Bilde sein wird.
Ich freue mich, Ihnen weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg.
Freundliche Grüße und einen sonnigen Samstag wünschend

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz