So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt No...
Rechtsanwalt Norman Dauskardt
Rechtsanwalt Norman Dauskardt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20
Erfahrung:  Zwei juristische Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt
42450834
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Norman Dauskardt ist jetzt online.

Wann muss ich eine Eidesstattliche Versicherung abgeben Heisst

Kundenfrage

Wann muss ich eine Eidesstattliche Versicherung abgeben?
Heisst eine Zwangsvollstreckung automatisch auch eine Abgabe einer e.v.?
Vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Norman Dauskardt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



für Ihre Anfrage möchte ich Ihnen danken und diese unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes summarisch wie folgt beantworten:



Das Verfahren der eidesstattlichen Versicherung ist in den §§ 899 – 906 der Zivilprozessordnung geregelt. Nicht bei jedem Vollstreckungsversuch wird automatisch eine eidesstattliche Versicherung abgegeben.



Zunächst ist ein entsprechender Auftrag des Gläubigers erforderlich. In der Regel erfolgt die Abnahme durch den Gerichtsvollzieher außerdem nur, wenn ein Vollstreckungsversuch erfolglos verlief (vgl. § 807 ZPO) und der Gläubiger nicht befriedigt wurde.



Macht der Schuldner glaubhaft, dass er die zu vollstreckende Forderung innerhalb von sechs Monaten tilgen kann, so setzt der Gerichtsvollzieher einen Abnahmetermin nach dieser Frist an (§ 900 Abs. 3 ZPO).



Ein Eintrag in der Schufa erfolgt bei Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung nicht automatisch. Die Vollstreckungsgericht unternimmt jedoch eine Eintragung in das gerichtliche Vermögensverzeichnis, auf welches die Gläubiger auf Antrag zugreifen können.






Sofern Sie die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung verhindern und an den Gläubier leisten wollen, empfehle ich eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Gläubiger.



Ich hoffe, Ihnen mit vorstehender Beantwortung einen ersten Überblick verschafft zu haben und wünsche Ihnen für die Klärung der Angelegenheit viel Erfolg.



Ich weise Sie darauf hin, dass das Hinzufügen- oder Weglassen von Sachverhaltsdetails zu einer völlig anderen rechtlichen Bewertung führen kann.






Mit freundlichen Grüßen






Norman Dauskardt



- Rechtsanwalt -






PS.: Ich bitte Sie höflich, diese Antwort zu akzeptieren, wenn Ihre Frage vollumfänglich beantwortet wurde.
Experte:  Rechtsanwalt Norman Dauskardt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



meine Antwort haben Sie bisher nicht akzeptiert. Ich möchte Sie daher nochmals höflich bitten, die Antwort zu akzeptieren und mich für meinen Rat zu bezahlen.



Sollten Fragen nach meiner Antwort offen geblieben sein, können Sie gern um deren Beantwortung bitten.






Mit freundlichen Grüßen






Norman Dauskardt



- Rechtsanwalt -






Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz