So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Hallo, meine Frau und ich befinden uns im Trennungsjahr ,

Kundenfrage

Hallo,
meine Frau und ich befinden uns im "Trennungsjahr", sie wohnt mit ihrem neuen Freund zusammen. Meine Frau hat bisher nicht gearbeitet. Wir haben 3 Kinder, 2 sind bei mir, eines bei ihr. Ich bezahle für sie und ein Kind Unterhalt. Wie lange muss ich für sie Unterhalt bezahlen? Muss ich für ein Kind Unterhlat bezahlen wenn ich zwei versorge? falls ja wie lange, oder muss sie vielleicht irgend wann mir für ein Kind Unterhalt bezahlen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie werden dem bei Ihrer Frau lebenden Kind auch dann Unterhalt leisten müssen, wenn Sie zwei Kinder in Ihrer Obhut haben. Der Anspruch auf Kindesunterhalt steht dem Kind persönlich und neben anderen leiblichen Kinder gleichberechtigt zu, von daher können Sie dem Kind nicht entgegenhalten, dass Sie bereits andere Kinder unterhalten.

Ob und wie lange Sie der Kindsmutter Unterhalt schulden werden, hängt zunächst vom jeweiligen Einkommen ab. Grob dürfen Sie davon ausgehen, dass die Unterhaltspflicht solange bestehen bleiben wird, als die Kindsmutter wegen der Betreuung des bei ihr lebenden Kindes keine Beschäftigung wird ausüben können, die deren aus den ehelichen Lebensverhältnissen abzuleitenden Bedarf deckt.

Ihre Frau ist aber - so wie Sie dem bei der Frau lebenden Kind ggü. unterhaltspflichtig sind - den bei Ihnen lebenden Kindern barunterhaltspflichtig. Sollte hier ein Anspruch der Frau auf Trennungsunterhalt bestehen und darüber hinaus auch auf nachehelichen Unterhalt, wäre denkbar, eine Freistellungsvereinbarung zu treffen (grob umrissen: Sie zahlen der Frau keinen Unterhalt, dafür stellen Sie diese von den Unterhaltsansprüchen der bei Ihnen lebenden Kinder frei).

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten Fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz