So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Bin am 23,05,10 bei der Krankenkasse ausgesteuert worden und

Kundenfrage

Bin am 23,05,10 bei der Krankenkasse ausgesteuert worden und jetzt Arbeitslos gemeldet derzeit aber immer noch krank.Auserdem habe ich von meiner Firma
wegen Aufhebungsvertrag immer noch nichts gehört.Gleichzeitig läuft ein Wiederspruch
wegen Erwerbsminderung.Auf was muß ich jetzt achten.Danke
m.f.G
Gaby F.
Steinen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende ,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich zu Ihren Fragen sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:


Hier handelt es sich offensichtlich um drei verschiedene Sachverhalte (Krankenkasse, Aufhebungsvertrag, Antrag auf Erwerbsminderungsrente). Ohne diese einzelnen Sachverhalte, insbesondere den entsprechenden Schriftverkehr zu kennen sowie den Aufhebungsvertrag ist eine abschließende Abschätzung aus der Ferne leider nicht möglich, so dass sich ihnen bereits an dieser Stelle dringend anraten möchte, einen Rechtsanwalt vor Ort mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen.


Bezüglich des Aufhebungsvertrages müssen Sie natürlich darauf achten, dass sie die Verpflichtungen, die Sie hierin gegebenenfalls getroffen haben, auch einhalten.


Bezüglich des Arbeitsamtes ist auszuführen, dass das Arbeitsamt grundsätzlich weiterhin die Krankenkasse bezahlt, so dass sie sich wegen dem Thema Krankenversicherung unbedingt noch einmal an die Agentur für Arbeit werden sollten.




Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Bei Bedarf fragen Sie gerne nach.

Ich hoffe Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774



Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Das ich beim Arbeitsamt weiter Krankenversichert bin weiss ich. Ich weiss nur nicht ob ich während der Krankschreibung einen Anspruch auf Geld habe? Habe aber bei der IG Metall erfahren,dass sie meiner Firma einen Aufhebungsvertrag vorgeschlagen

haben und diese bis heute nicht geantwortet hat bezw.der Rechtsanwalt der Firma.

Gruss aus Steinen Gaby F.

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte. Auch während der Krankschreibung haben sie einen Anspruch auf Geld. Für die ersten sechs Wochen ab Krankschreibung haben sie einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz gegen ihren Arbeitgeber. Danach haben sie einen Anspruch auf so genanntes Krankengeld gegen ihre Krankenkasse.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774