So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2253
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

Ich habe mich im Netz nach Verdienstm glichkeiten umgesehen

Kundenfrage

Ich habe mich im Netz nach Verdienstmöglichkeiten umgesehen und bin an ein Netzwerk geraten(Dubli),an das ich zuerst Geld zahlen soll,um dann verschiedene Möglichkeiten zum Geldverdienen zu haben(Website etc.)Ich bin nach einer Promotionsveranstaltung am Telefon regelrecht überrumpelt worden,habe mich registrieren lassen und auch eine Website bestellt.
Jetzt wird mir die Tragweite und Undurchführbarkeit des Ganzen erst richtig bewußt und ich möchte dort wieder heraus.Es ist nun leider schon einige Zeit vergangen, die Leute wollen ihr Geld(das ich leider nicht habe)und ich bin mir nicht klar, wie ich nun weiter reagieren und handeln soll.Können Sie mir raten?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,




ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.




Sie können den Vertrag innerhalb von 2 Wochen widerrufen. Sollten Sie über wesentliche Vertragsmodalitäten (z.B. Preis) getäuscht worden sein, dann fechten Sie den Vertrag wegen arglistiger Täuschung an. Ohne Anerkennung einer Rechtspflicht fechten Sie den Vertrag dann noch hilfsweise auch wegen Irrtum über den Inhalt der Willenserklärung und erklären daneben vorsorglich die fristlose Kündigung.





Sofern Ihre Frage noch nicht abschließend beantwortet sein sollte, machen Sie bitte von Ihrem Fragerecht Gebrauch. Ansonsten bitte ich höflichst um akzeptieren der Antwort.




Mit besten Grüssen


Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin












Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort, die mir jedoch leider nicht viel weiter hilft.Die vierzehntägige Frist ist glaube ich, inzwischen verstrichen und außerdem berufen sich die Anbieter auf den Passus, daß die Widerrufsfrist vorzeitig erlischt,wenn durch sie Leistung(Erstellung einer Domain,Website usw.)erbracht wurde, was sehr schnell der Fall war,obwohl mein Domainname ersteinmal ungültig war, ich bin also registriert und offensichtlich sofort im Netz eingebunden worden,nun ist das eine Dienstleistung, die auf mich indiv. abgestimmt und damit nicht widerrufbar ist(laut heute erhaltener e-mail).
Getäuscht worden bin ich im Grunde nicht, da alles offengelegt wurde, aber überrumpelt, weil ich de facto gar keine Zeit hatte, darüber vernünftig nachzudenken.
Wie ist da nun der Rechtsstand?
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Danke XXXXX XXXXX Nachfrage.




Somit ist ein Vertrag zustande gekommen.

Von dem geschlossenen Vertrag können Sie gemäß § 312 d Abs. 6 BGB vom geschlossenen Vertrag zurücktreten. Sie haben jedoch dem Vertragspartner Wertersatz für die bereits erbrachten Leistungen zu erstatten. In Ihrem Fall die bis zum Rücktritt entstandenen Kosten für die Erstellung einer Domain, Website etc.




Ob dies für Sie billiger ist, als die Domain/website regulär zu kaufen, kann ich nicht beurteilen.



Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz