So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ra...
Rechtsanwalt Ratajczak
Rechtsanwalt Ratajczak, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 157
Erfahrung:  Diplom-Jurist
38541744
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Ratajczak ist jetzt online.

Der Betrieb in dem ich arbeite besteht nun mehr als zehn Jahre

Kundenfrage

Der Betrieb in dem ich arbeite besteht nun mehr als zehn Jahre an diesem Standort. Seit etwa drei Jahren hat ein Biokraftstoffhersteller seinen Betrieb in direkter Nachbarschaft aufgenommen. Dort werden alte Speisefette/oele verarbeitet. Es stand damals in der Presse, dass keine Geruchsbelästigung von diesem Betrieb ausgeht. Die Realität sieht leider anders aus. Wenn der Wind aus der entsprechenden Richtung weht, stinkt es bei uns in der ganzen Halle unerträglich. Ist es möglich von unserem Nachbarn eine Entschädigung zu bekommen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

eine solche Entschädigung wegen Zuführung des Gestanks auf das Grundstück könnte leider nach § 909 BGB nur der Grundstückseigentümer verlangen.

Sollte allerdings Ihr körperliches Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt sein, was Sie allerdings beweisen können müssten, dann könnten Sie eventuell Schadensersatz nach § 823 BGB verlangen.
Hier gestaltet sich der Beweis mitunter schwierig, es könnte ein Gutachten notwendig sein, das Sie erstmal vorfinanzieren müssten.

Bitte beachten Sie, dass sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben,

vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak



Verändert von Rechtsanwalt Ratajczak am 21.06.2010 um 06:29 Uhr EST
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie noch eine Nachfrage haben sollten, beantworte ich diese gerne.

Andernfalls darf ich Sie höflich daran erinnern die Antwort bitte zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak