So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Bin Expat, will zurueck nach DE auf Dauer. Habe keine Versicherung

Kundenfrage

Bin Expat, will zurueck nach DE auf Dauer. Habe keine Versicherung und kein Einkommen in DE. Um Krankenkasse zu bekommen, was muss ich beantragen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Auftrag!

Nachfolgend möchte ich zu Ihrer Anfrage sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:



Voraussetzung, damit sie überhaupt zurückkommen können ist, dass sie die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Hiervon gehe ich nach ihrer Sachverhaltsschilderung aus. Ansonsten wird es nämlich aufgrund ihrer Vermögenssituation leider grundsätzlich keine Möglichkeit geben um dauerhaft in Deutschland bleiben zu können beziehungsweise eingebürgert werden zu können.


Sofern sich also die deutsche Staatsbürgerschaft haben und nach Deutschland zurückverlangt gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Sie könnten eine private oder gesetzliche Krankenversicherungsfehlern. Aufgrund ihrer finanziellen Situation kommt nur die gesetzliche Krankenversicherung in Betracht.


Dort müssen sie die üblichen Antragsformulare anfordern und dann ausfüllen. Selbst wenn sie aufgrund ihrer finanziellen Situation etwa Leistungen nach ALG II beantragen müssten, würde der Staat grundsätzlich für sie die gesetzliche Krankenkasse weiter bezahlen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Bei Bedarf fragen Sie gerne nach.

Ich hoffe Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstagabend und ein erholsames Wochenende!




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774



Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Antwort, aber anscheinend brauchen Sie ein bisschen mehr Information. Ich bin 62 und wohne in USA. Welche Tests muss ich bestehen um fuer ALG II zu qualifizieren und was passiert, wenn ich warte bis ich 65 bin bevor ich nach DE komme, mit der Krankenversicherung? Habe ich dann Anspruch auf Sozialversicherung, obwohl ich kaum etwas einbezahlt habe? Ist dieses dann verbunden mit Krankenversicherung?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

gern beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt:

 

Rein vorsorglich weise ich darauf hin, dass Weglassungen und Hinzufügungen von Sachverhaltsteilen zu einer völlig anderen juristischen Bewertung führen können.

 

 

Soweit Sie die deutsche Staatsbürgerschaft haben, können Sie nach Deutschland zurückkehren.

Sollten Sie über kein Einkommen oder Vermögen haben, können Sie einen Antrag auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch stellen. Soweit Sie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen (also nicht krank oder erwerbsunfähig sind), haben Sie Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II. Damit wären Sie auch wieder krankenversichert.

 

Falls dies nicht der Fall ist bzw. Sie erst mit 65 einreisen, blieben nur ein Anspruch auf Grundsicherung nach SGB XII. Dann bestünde auch keine Möglichkeit des Eintritts in die gesetzliche Krankenversicherung. Sie müssten sich dann privat krankenversichern (Basistarif) und könnten nur Zuschüsse beantragen, um den Beitrag halbwegs zu deckeln.

 

 

Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

 

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung verbucht wird und Sie mich für meine Rechtsberatung bezahlen.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nach 65 Jahre Alter gibt es eine Moeglichkeit eine Art von Rente zu beantragen die eine gesetzliche Krankenversicherung beinhaltet? Wenn nicht muss diese vor dem Rentenalter beantragt werden? Wie ist der Vergleich zwischen vor 65 und nach 65 nach Deutschland einzureisen?