So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag , wir haben eine Frage wir haben gestern eine Mieterh hung

Kundenfrage

Guten Tag ,
wir haben eine Frage ?wir haben gestern eine Mieterhöhung im Briefkasten gehabt ,mit 3 vergleichbaren wohnungen aus unseren block,wir zahlen zu zeit eine miete in höhe von 480,10euro nun sollen wir für diese wohnung ab september eine miete von 513,93euro bezahlen .wie können wir uns verhalten die vergleichswohnungen was aufgeliestet sind ,
haben alle neue elekriek bekommen ,unsere wohnung hat eine uhralte elekriek wo noch ein sicherungskasten vorhanden ist die anderen haben ein klickkasten die neuen ,unsere wohnung ist in die kinderzimmer mit schimmel an den fenstern ,alte heitzungen die schon rosten haben wir drin durch die fenster zieht es und durch den türen .
nun meine frage ist da bei solchen mängeln überhaupt zugelassen die miete noch zu erhöhen?
die wände sind angefangen in den flur mit risse und in den wohnungen auch .
ich bitte sie mir da einen rat zu geben wie wir uns da verhalten können .
danke XXXXX XXXXX beyer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt.

Grundsätzlich ist der Vermieter berechtigt, im Rahmen der Mieterhöhung Ihre Miete um maximal 20 % innerhalb von 3 Jahren anzuheben. Maßgeblich ist hier die Kaltmiete. Bei Ihnen wird die Miete nun um rund 34,00 € erhöht, so dass ich davon ausgehe, dass sich der Mieter noch innerhalb der 20 % Grenze bewegt.

Auf der anderen Seite haben Sie erhebliche Mängel in Ihrer Wohnung. Sie sollten daher dem Mieterhöhungsverlangen unverzüglich widersprechen und dem Vermieter alle Ihre Mängel mitteilen und ihn auffordern, diese Mängel innerhalb einer Frist von 6 Wochen zu beheben. Kündigen Sie in Ihrem Schreiben an, dass Sie ansonsten die Miete mindern werden.

Sollte der Vermieter nach Ablauf der ihm gesetzten Frist die Mängel nicht behoben haben, rate ich Ihnen an, entweder einen Anwalt oder aber den Mieterverein mit Ihrer Vertretung zu beauftragen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung verschaffen und stehe für Rückfragen zur Verfügung. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen