So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Hallo, mein Freund hat 9 Monate auf Bew hrung wegen Steuerhinterzug

Kundenfrage

Hallo,
mein Freund hat 9 Monate auf Bewährung wegen Steuerhinterzug bekommen.
Heute hat er sich mit seiner Frau gestritten und ihr die Wohnungstür versperrt , damit sie nicht weg kann und mit ihm redet. #Sie hat die Polizei gerufen und mein Freund hat jetzt eine Anzeige wegen Freiheitsberaubung bekommen. Was heisst das nun für ihn. Wird die
Bewährungsstrafe in Gefängnisstrafe umgewandelt. Und wenn ja für wie lange wohl.
Bitte antworten sie mir.
Danke
S.G.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.


Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:



Nein, d.h. zunächst, das gegen Ihren Freund ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden ist. Ihrem Freund muss die Freiheitsberaubung nachgewiesen werden. Ob dies in gerichtsverwertbarer Weise erfolgt, müssen die Ermittlungen ergeben.

Vor diesem Hintergrund sollte Ihr Freund zunächst von seinem Schweigerecht Gebrauch machen und sich durch einen Strafverteidiger vertreten lassen.


Sollte am Ende eine Verurteilung tatsächlich herauskommen, müsste das Gericht zwischen Geld- und Freiheitsstrafe wählen.

Bei einer Freiheitsstrafe, die hier ohnehin nur kurz (2-3 Monate) ausfallen kann, wird die Vollstreckung der Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt, wenn Ihrem Freund eine günstige Kriminalprognose gestellt werden kann. Hier ist stets eine Gesamtabwägung vorzunehmen.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Alos kann ich davon ausgehen, dass die Bewährungsstrafe nicht widerrufen wird und
er nicht ins Gefängnis muss. Habe ich das so richtig verstanden?
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Nach meiner Erfahrung wäre die Wahrscheinlichkeit hoch.
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung: Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
RAKRoth und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Der Kollege hat prinzipiell Recht und ihm ist zuzustimmen. Es besteht natürlich immer die grundsätzliche Gefahr bei einer Vorstrafe, dass die nächste Strafe nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt wird.

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte diese Option.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu bedenken: Diese Plattform kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen hinzugefügt oder weggelassen werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA
Dirk Bettinger

_____________________________

Rechtsanwalt

Dirk Bettinger

Fachanwalt für Strafrecht

Adenauerallee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

e-mail: [email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

der Kollege hat sich hier offensichtlich verirrt.
Selbstverständlich ist meine Antwort zu akzeptieren.
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hat er nicht. Er hat Ihnen nur zugestimmt.
Er denkt, dass geht in Ordnung.
Freundliche Grüße
RA
Dirk Bettinger
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Kollege,

vielen Dank für Ihren Beitrag.
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gerne.Das nennt man Kollegialität. Und nicht immer gleich so böse sein.

Verändert von Dirk Bettinger am 18.06.2010 um 18:42 Uhr EST
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Kollege,

bitte sehen Sie mir nach, dass ich Ihren Beitrag irrigerweise falsch eingeschätzt habe. Frohes Schaffen noch.