So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ra...
Rechtsanwalt Ratajczak
Rechtsanwalt Ratajczak, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 157
Erfahrung:  Diplom-Jurist
38541744
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Ratajczak ist jetzt online.

Guten Tag, gegen mich wurde ein Ermittlungsverfahren wg. Betrugs

Kundenfrage

Guten Tag, gegen mich wurde ein Ermittlungsverfahren wg. Betrugs § 102,105 Abs.1 1 Sttrafprozessordnung gemäß § 33 Abs. 4 Strafprozessordnung eine Hausdurchsuchung heute morgen durch geführt. Strafbar als 14 vergehen des Betrugs gemäß §§263 Abs. 1, 53 Stgb. Ich habe leider einen dummen fehler gemacht und waren bestellt und diese nicht bezahlt :( Die Summe beläuft sich auf 3000 Eur. Ich habe heute 420 EUR an das unternehmen überwiesen. Auch habe ich eine Email geschrieben und mich entschudligt und eine Ratenzahlung in höhe von 150 EUR angeboten. Mit welchen konsequenzen muss ich rechnen? VIelen Dank!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bei Betrug in mehreren Fällen vorgeworfen, Sie sind bereits dabei den Schaden wiedergutzumachen.

Wenn Sie Ersttäter sind können Sie noch mit einer Geldstrafe rechnen.

Die Höhe der Geldstrafe lässt sich vorab nur schwer schätzen.

Bitte beachten Sie, dass diese Auskunft lediglich informatorisch ist und sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung, die ausschliesslich auf dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt basiert, völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben,

vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak


Rechtsanwalt Ratajczak und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich habe so etwas noch nie gemacht und noch nie getan mein Polizeiliches Führungszeugnis weist keine Einträge vor
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dann stehen die Chancen gut, dass Sie eine Geldstrafe erhalten.

Sie sollten einen Verteidiger vor Ort beauftragen, dieser kann dann Akteineinsicht in die Ermittlungsakte nehmen und Ihre Verteidigung mit Ihnen darauf abstimmen.

Es kann für Sie sehr nachteilig sein, in einem Strafverfahren keinen Verteidiger zu haben.

Bitte beachten Sie, dass diese Auskunft lediglich informatorisch ist und sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung, die ausschliesslich auf dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt basiert, völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak