So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

m ssen gerichtskosten bezahlt werden, wenn das urteil verworfen

Kundenfrage

müssen gerichtskosten bezahlt werden, wenn das urteil verworfen wurde?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

gern würde ich Ihre Frage beantworten, wäre aber dankbar, wenn Sie vielleicht noch ein wenig mehr erläutern würden, eine Urteilsverwerfung gibt es nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
melde mich später noch mal
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Verworfen werden können nur Berufungen durch Urteile, ich gehe daher davon aus, dass Sie diese Konstellation meinen. Wenn Sie der Berufungsführer sind und dann „Ihre“ Berufung verworfen wird, müssen Sie dann auch die Kosten der Berufungsinstanz tragen. Dies folgt aus dem Gesetz, das Gericht hat hier keinen Spielraum. Es tut mir leid, Ihnen hier keine für Sie günstigere Antwort geben zu können.

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte diese Option.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu bedenken: Diese Plattform kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen hinzugefügt oder weggelassen werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA
Dirk Bettinger

_____________________________

Rechtsanwalt

Dirk Bettinger

Fachanwalt für Strafrecht

Adenauerallee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

e-mail: [email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ich danke XXXXX XXXXX Bettinger für die vorausschauende Antwort, die letztendlich auf einer Vermutung beruht, die ich wohl auch angestellt habe.

Ich habe mir die Mühe gemacht den Ratsuchenden zu fragen, was er genau meint....es könnte ja auch etwas anderes sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.
-

Verändert von Dirk Bettinger am 16.06.2010 um 19:10 Uhr EST
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung verbucht wird und Sie mich für meine Rechtsberatung bezahlen.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!