So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Meine Kinder sind 18 u 20 Jahre alt. Der 18 J hrige hat soeben

Kundenfrage

Meine Kinder sind 18 u 20 Jahre alt. Der 18 Jährige hat soeben die Fachhochschulreife erlangt u macht ab Sept. ein FSJ. Er wird ca 350,- Euro verdienen.
Die 20 jährige hat eben das Abi geschafft u weiss noch nicht recht,was sie machen will.
Evtl auch FSJ, evtl. Ausland Aupair o.ä. Evtl. nur arbeiten u ein bisschen Geld verdienen,
Nächstes Jahr will sie erst die Ausbildung beginnen. Sie arbeitet im Moment auf 400,- Euro-
Basis und verdient ca 330,- Euro mtl.
Mein Ex-Mann verdient Netto um die 1900,-. Ich verdiene 400,-. Netto.
Nun hat mein Ex-Mann meiner Tochter angekündigt, daß er demnächst wohl keinen
Unterhalt zu zahlen hat bzw. nicht mehr will.
Auf was müssen wir uns gefasst machen? Sollten beide Kinder noch Unterhalt bekommen,oder nur eines, oder keines mehr. Und wenn, dann wieviel?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

da die Kinder volljährig sind, haften beide Elternteile auf Barunterhalt nach dem Verhältnis der jeweiligen Einkommen. Im Moment wäre der Kindsvater im Falle, dass ein Unterhaltsanspruch gegeben wäre (dazu gleich unten) allein gehalten, im Rahmen seiner Leistungsfähigkeit für den Unterhalt aufzukommen, da Sie ein Einkommen unterhalb des Selbstbehaltes erzielen. Allerdings gilt: Wenn Sie keine weiteren betreuungsbedürftigen Kinder mehr haben, sind Sie gehalten, könnten Sie im Falle eines Rechtsstreites über den Unterhalt mit einem fiktiven Einkommen angesetzt werden.

Was das Bestehen des Unterhaltsanspruches im Moment angeht: Für die Dauer des FSJ besteht - wenn das FSJ nicht Voraussetzung für eine Ausbildung oder ein Studium ist - für die volljährigen Kinder kein Anspruch auf Unterhalt. Von daher kann der Kindsvater - und Sie auch - hier die Zahlung von Unterhalt für die Dauer, in der die Kinder weder weder eine Berufsausbildung machen noch eine Studium aufnehmen, verweigern, denn Anspruch auf Ausbildungsunterhalt besteht nur im Rahmen und für die Dauer einer Erstausbildung.

Von daher gilt im Ergebnis: Im Moment kein Unterhaltsanspruch der Kinder, da nicht in allgemeiner Schulausbildung oder Erstausbildung (dies ist Ansicht des überwiegenden Teiles der Rechtsprechung: Übergangszeiten zwischen Schulausbildung und Berufs- oder Hochschulausbildung muss der Volljährige selber überbrücken). Nach Aufnahme von eine Ausbildung besteht der Anspruch auf Ausbildungsunterhalt. Beim Hochschüler i. d. R. 640,- Euro, beim Lehrling nach den Regelsätzen der DT aus der Summe der Elterneinkommen, wobei vom sich hieraus ergebenden Anspruch der Verdienst des Auszubildenden in Abzug zu bringen ist. Bei der Berechnung der Elterneinkommen kann ein Elternteil mit einem fiktiven Einkommen angesetzt werden, wenn und soweit ein Betreuungsbedürfnis weiterer Kinder nicht besteht.

Fragen Sie bei Unklarheiten nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren. Im Übrigen hoffe ich, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA

Fangen die Kinder danach ein Studium
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ab wann muss er keinen Unterhalt mehr zahlen? Wenn die Schule beendet ist, oder im September, erst wenn das FSJ beginnt?
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

der Unterhaltsanspruch endet dann, wenn die Schulausbildung beendet ist, daher nach Abschluss der Schule.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA