So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Frage zu Vertragsrecht / Arbeitsvertrag Mein AG f hrt gerade

Kundenfrage

Frage zu Vertragsrecht / Arbeitsvertrag :
Mein AG fährt gerade auf Kurzarbeit, wovon ich nicht direkt betroffen bin, aber dennoch eine neue Stelle suche. Lt. meines Arbeitsvertrages habe ich eine Kündigungsfrist von 6 Monaten, einzuhalten, die aber kein neuer potentieller AG akzeptiert. Gibt es die Möglichkeit vorfristig zu kündigen ? Was mache ich wenn der alte AG einer Aufhebung nicht zustimmt und ich aber schon eine neue Stelle in 3 Monaten antreten kann ?
Kann ich gesundheitliche Gründe zur vorzeitigen Kündigung anbringen
Viele Grüße & Danke
H.Glas
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender ,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich zu Ihren Fragen sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:


Zu 1.)Gibt es die Möglichkeit vorfristig zu kündigen ?


Ja,diese Möglichkeit gibt es. Sie können sich ja auf das Gesetz berufen. Gemäß Paragraph 622 Abs.1 BGB kann ein Arbeitnehmer nämlich grundsätzlich immer unter Einhaltung einer Frist von einem Monat kündigen



Zu 2.)Was mache ich wenn der alte AG einer Aufhebung nicht zustimmt und ich aber schon eine neue Stelle in 3 Monaten antreten kann ?


In diesem Fall sollten Sie unter Berufung auf das Gesetz kündigen (siehe oben).



Zu 3.)Kann ich gesundheitliche Gründe zur vorzeitigen Kündigung anbringen


Dieses wäre zwar theoretisch möglich, also eine außerordentliche gesundheitsbedingte Kündigung,die Voraussetzungen hierfür sind aber hoch. Spätestens wenn sie dann doch kurze Zeit später wieder arbeiten und ihr ehemaliger Arbeitgeber dieses heraus bekommt wären sie rechtlich angreifbar.



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Bei Bedarf fragen Sie gerne nach.

Ich hoffe Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag !




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz