So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Ich habe ber internet einen Herd und Grill kaufen wollte mit

Kundenfrage

Ich habe über internet einen Herd und Grill kaufen wollte mit Option meinen alten Herd abzugeben. Die Firma hat mir einen kostenvoranschlag per email zugeschickt mit Folgenden Preisen:Herd 2199€, Grill 1150 €(Netto), für meinen Herd sollte ich 500€ bekommen also bleiben 2849€. Also habe ich bestellt. Am 30.05.(Samstag) wird mir das Herd und das Grill durch den Chef Persönlich geliefert dann Stellen wir fest das der Grill ist falsch. Problemlos nimmt der Chef den Gerät direkt zurück. Wir wollten alles Bar zahlen. Der Chef nimmt die Rechnung die er direkt meitgebracht hat und rechnet alles neu, weil eben der Grill wird zurückgenommen und das Herd. Am Ende bittet er mich 1412€ zu zahlen,Ich habe bezahlt und habe von dem Chef eine Quitung mit eine Unterschrift unde dem Stempel als bestätigung bekommen. Klar er hat sich vertan und wir haben das nicht an dem Tag bemerkt..Jetzt verlang er von mir die Differenz von 609 €. Muss ich zahlen? Welche Rechte hat eine Quitung?
Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Verkäufer wird hier einen Anspruch auf die Differenz haben, denn der Vertrag über einen bestimmten Herd und den Grill kam nicht bei Einbau sondern bereits bei Bestellung zustande. Von daher besteht der Anspruch auf die Zahlung der Summe von 2849,-.

Dass Sie eine Quittung haben, beweist für Sie nur, dass Sie bereit einen Betrag i. H. v. 1412,- Euro gezahlt haben.

Von daher ist Ihnen im Ergebnis zu empfehlen, den Betrag zu zahlen, bevor der Verkäufer rechtliche Schritte einlegt.

Fragen Sie bei Unklarheiten nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren. Im Übrigen hoffe ich, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nachdem Sie von meiner Information Kenntnis erhalten haben, wie man Antworten auf dieser Plattform akzeptiert, haben Sie eine Akzeptierung bislang nicht vorgenommen. Ich möchte Sie bitten - falls Sie dies bei Einstellung der Frage auch vorgehabt haben sollten - die Akzeptierung vorzunehmen und damit Ihr Zahlungsversprechen, dass mich und andere Kollegen dazu veranlasst, Rechtsfragen zu beantworten, einzulösen.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz