So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Wir sind dieses Jahr ausgezogen zum 31.1.2010. Jetzt wollen

Kundenfrage

Wir sind dieses Jahr ausgezogen zum 31.1.2010. Jetzt wollen die Vermieter 200,-- Euro von der Kaution einbehalten für die Nebenkosten für den Monat Januar und wollen erst nächstes Jahr die Kaution ausbezahlen. Eigentlich ist die Kaution doch nur für Schäden, die ebentuell in der Wohnung entstanden sind, gedacht. Ist dies in Ordnung ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die Kaution ist üblicherweise innerhalb von sechs Monaten gegenüber dem Mietern abzurechnen. Soweit aus dem Mietverhältnis keine Nachforderung bestehen, ist diese dann auszukehren.

Allerdings ist der Mieter berechtigt einen Einbehalt für die Nebenkosten zu machen, d.h. die Kaution zumindestens in Teilen auszuzahlen.

Ob hier ein Betrag von EUR 200,- für das Jahr 2010 gerechtfertigt ist, richtet sich nach der Höhe der Nebenkosten. Soweit alle Zähler abgelesen sind, kann eine Nebenkostenabrechnung erstellt werden, so dass jedenfalls ein Abwarten bis zum kommenden Jahr nicht zuzumuten ist. Schließlich kann eine Abrechnung auch unterjährig erfolgen.

Schreiben Sie den Vermieter an und bitten um Auskunft, warum eine Abrechnung erst nächstes Jahr erfolgt, da die maßgebeden informationen (Zählerstände) bereits vorliegen.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

ich habe Ihre Frage umgehend beantwortet. Ich darf Sie nun bitten durch Akzeptieren der Antwort Ihre Gegenleistung hierfür zu erbringen.

 

Akzeptieren Sie daher bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!