So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag,ich habe folgende Frage Darf man als Inhaberin

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe folgende Frage: Darf man als Inhaberin einer Ergänzungschule an seiner eigenen Schule eine Ausbildung machen ?
Und ist dies ebenso anerkannt ?
Mit freundlichen Grüssen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende ,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich zu Ihren Fragen sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:


Sofern es sich um eine anerkannte Schule handelt in dem betreffenden Schulzweig, wovon ich ausgehe, stellt dieses grundsätzlich kein Problem dar, sofern die Objektivität gewahrt ist.

Damit es aber im Nachhinein nicht zu Problemen kommt würde ich Ihnen dringend empfehlen im Vorfeld bereits mit dem Ausbildungsträger in Kontakt zu treten und eine schriftliche Bestätigung einzuholen.




Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Bei Bedarf fragen Sie gerne nach.

Ich hoffe Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend !




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Danke für Ihre Antwort.

Ich würde gerne den Sachverhalt etwas näher beschreiben:

Ich bin Inhaberin einer angezeigten Ergänzungsschule des Bildungsministeriums. Kurz nach der Eröffnung habe ich an meiner Schule eine Kosmetikausbildung absolviert.

An meiner Schule werden Dozenten beschäftigt, die u.a. Kosmetik und Fußpflege ausbilden.

In diesem Jahr hat die Dozentin für Kosmetik kurzfristig gekündigt. Ich habe die Ausbildung Kosmetik übernommen.

Ist das rechtens ? Oder darf ich das nicht ?

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
vielen Dank für Ihren Nachtrag. Wenn ich Sie richtig verstanden habe haben Sie an einer anerkannten Schule (als Ihrer eigenen Schule) die Befähigung zur Kosmetikausbildung erlernt.

Dementsprechend dürfen Sie selbstverständlich in diesem Bereich auch als Dozentin tätig sein. Es zählt hier nur, dass sie den Abschluss haben und nicht wo Sie ihn gemacht haben. Sollte man ihnen aus diesem Grund verweigern, würde dieses meines Erachtens einen unzulässigen Eingriff in ihre Berufsfreiheit aus Art. 12 Grundgesetz darstellen.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
<p>Ich muss jetzt nochmals nachfragen: Ich habe an <u>meiner eigenen</u> Schule, die angezeigte Ergänzungsschule des Bildungsministeriums in Kiel ist meine Ausbildung als Kosmetikerin gemacht.</p><p>Dann kann ich also problemlos auch weiter im Fachbereich Kosmetik mit dieser Ausbildung unterrichten ?</p><p>Mit freundlichen Grüssen</p><p> </p>
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern möchte ich ergänzend wie folgt vortragen:

Ihrem Vorhaben steht nichts entgegen.
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.