So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

mein fahrer wurde angehalten mit einem 12 tonner lkw, laut

Kundenfrage

mein fahrer wurde angehalten mit einem 12 tonner lkw, laut polizei darf er aber damit nicht fahren, hat fahrerlaubnis nur für 7,5 t mit anhänger. ich und der fahrer haben damals beim landratsamt nachgefragt und es hat geheist er darf 12 t fahren. was kann mir als arbeitgeber passiren? und was kann meinem fahrer passieren?kann mir lizens entzogen werden..Fahrer hat auch keine pausen laut karte, jeden tag nur 7 bis 8 min. er sagt aber das er pausen richtig gemacht hat,erlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, wie er die pausen nicht machen sollen, da er im nahverkehr tätig ist und der bei jeden kunde bis zu 20 min stehzeiten hat. bin ich als arbeitgeber haftbar dafür? was kann mir dafür passieren,
wenn der fahrer vergessen hat auf pausen zu drücken, aber nicht gefahren hat?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn eine Fahrerlaubnis bis 7,5 t vorliegt, darf man keine 12 t fahren. Hier hat das Landratsamt offenbar eine unzutreffende Auskunft erteilt.

In erster Linie droht ein Bußgeld. Mit dem Entzug der Lizenz müssen Sie hier nicht rechnen.

Auch wenn das mit de Pausenzeiten dazukommt, bleibt es erstmal bei einer Geldbuße. Weitere Maßnahmen kommen erst im Widerholungsfall in Betracht.