So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ra...
Rechtsanwalt Ratajczak
Rechtsanwalt Ratajczak, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 157
Erfahrung:  Diplom-Jurist
38541744
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Ratajczak ist jetzt online.

Internet-Abzocke Wertes Team, ich habe eine Mahnung per e-Mail

Kundenfrage

Internet-Abzocke
Wertes Team, ich habe eine Mahnung per e-Mail bekommen von Top-ofSoftware.de.
Ich hatte mich dort angemeldet, nachdem mein PC abgestürzt war ich ich Programme wieder aufspielen wollte, habe nach Google Chrom gesucht, welches ja kostenlos angeboten wird.Habe nach 4 Wochen per Internet eine Rechnung über96,- € erhalten.
Heute über Internet die Mahnung mit Gebühren über 99,-€.
Wie soll ich mich verhalten?
MfG
K.Werner
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

lassen Sie sich nicht einschüchtern. Briefe und emails von einer Firma ändern nichts daran, dass die Firma top-of-software ihre Forderung nicht geltend machen können wird. Es sind auch nur ein Briefe und emails ohne eine rechtliche Wirkung.

Schicken Sie ein Schreiben an die top-of-software.de in dem Sie den Vertragsschluss bestreiten, hilfsweise fechten Sie den Vertragsschluss wegen arglistiger Täuschung an, widerufen Sie Ihre Willenserklärung und kündigen Sie den Vertrag ausserordentlich aus wichtigem Grund.

Damit haben Sie alles abgedeckt.

Erst wenn Ihnen ein gerichtlicher Mahnbescheid geschickt wird, müssen Sie reagieren, und zwar indem Sie im Mahnbescheidsformular "Ich widerspreche der Forderung insgesamt" ankreuzen und das Formular zurückschicken.

Lassen Sie sich nicht einschüchtern, die Firma kann diesen Anspruch vor Gericht nicht durchsetzen.

Bitte beachten Sie, dass sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben,

vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak
Rechtsanwalt Ratajczak und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie noch eine Nachfrage haben sollten, beantworte ich diese gerne.

Andernfalls darf ich Sie höflich daran erinnern die Antwort bitte zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gibt es da Mustervorlagen, steht meine Rechtsschutzversicherung dafür ein?
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das Schreiben könnte so aussehen:
"

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bestreite ich den von Ihnen behaupteten Vertragsschluss.

Weiter widerrufe ich hilfsweise meine auf den Vertragsschluss gerichtete Willenserklärung, zusätzlich fechte ich diese wegen arglistiger Täuschung Ihrerseits an. Ebenso kündige ich hilfsweise den Vertrag mit sofortiger Wirkung aus wichtigem Grund.


Mit freundlichen Grüßen,

"

Ihre Rechtsschutzversicherung würde Sie in einem Prozess unterstützen, falls Ihre Police dies abdeckt, Für gewöhnlich ist aber ein Selbstbehalt vereinbart, der die Rechtsanwaltskosten nach dem RVG bei diesen Streitwerten übersteigt.

Die Abzock-Firma wird natürlich hartnäckig auf der Forderung bestehen, sitzen Sie es einfach aus, reagieren Sie erst, wenn ein Mahnbescheid vom Gericht kommt in der oben beschriebenen Art und Weise.




Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak