So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich bin ber eine rote Ampel gefahren (in Gedanken)

Kundenfrage

Hallo,
ich bin über eine rote Ampel gefahren (in Gedanken) , habe es aber bemerkt, also gebremst und rückwärts gefahren. Also hat der Radar 2 Fotos gemacht. Was droht mir?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

 

Grundsätzlich drohen Ihnen im Mindestfall 90 € und 3 Punkte.

 

Letztendlich ist ausschlaggebend, wie lang die Ampel schon "rot" zeigte. Gerade wegen der gravierenden Folgen, falls nämlich die Ampel schon länger "rot" war, droht Ihnen ein einmonatiges Fahrverbot, sollten Sie einen Anwalt aufsuchen, der sich auf Verkehrsrecht spezialisiert hat, damit alle Möglichkeiten der Rechtsverteidigung ausgeschöpft werden können. Der Anwalt kann Akteneinsicht bei der Bußgeldbehörde beantragen und dann alle Umstände abprüfen.

 

Ich hoffe, dass Sie mit einem "blauen" Auge davon kommen.

 

Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen



Verändert von Tobias Rösemeier am 13.06.2010 um 21:45 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Diese Tatsachen konnte ich via Internet auch schon kundig machen! Es hilft mir in der Situation aber nicht weiter! Also am besten ist es einen Anwalt im Ort zu kontaktieren.

Danke
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Aus der Ferne und ohne Kenntnis der näheren Umständen wäre es eher unprofessionell mehr dazu sagen zu wollen.

Ich bitte um Verständnis und darf nochmals anraten, einen versierten Anwalt zu beauftragen.

 

Mit freundlichen Grüßen



Verändert von Tobias Rösemeier am 13.06.2010 um 21:59 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz