So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine Frau in Algerien geheiratet,

Kundenfrage

Guten Abend,

ich habe eine Frau in Algerien geheiratet, die jetzt schwanger ist.

Gibt es eine Möglichkeit der Familienzusammenführung nach Deutschland, ohne das meine Frau Deutschkenntnisse nachweisen muss?
Zu erwähnen ist, dass ich die doppelte Staatsangehärigkeit besitze und in Deutschland geboren bin und hier auch studiere.
Kann ich Sie dann vor der Schwangerschaft oder erst hinterher holen (ohne Deutschkenntnisse)?

Wenn ja, welche Paragraphen gibt es dazu und wie muss ich vorgehen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nach § 28 Abs. 1 AufenthG wird Ihre Frau einen Aufenthaltserlaubnis bekommen, auch ohne Deutschkenntnisse nachweisen zu müssen. Die Aufenthaltserlaubnis wäre nach Ablauf zu verlängern, was der Fall sein wird, wenn u. a. keine Ausweisungsgründen vorliegen, § 5 AufenthG. Mit diesem Titel wird Ihre Frau auch arbeiten dürfen, § 28 Abs. 4 AufenthG.

Eine - unbefristete - Niederlassungserlaubnis wird Ihre Frau aber nur dann erhalten, wenn sie schon drei Jahre in Deutschland lebt UND sich zumindest auf einfache Art auf deutsch verständigen kann, § 28 Abs. 2 AufenthG.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich habe mir den §28 Abs. 1 AufenthG durchgelesen, aber nichts gefunden, worin steht, dass in diesem Fall keine Deutschkenntnisse erforderlich sind. Und Sie haben mir nicht geschrieben, ab wann ich meine Frau nach Deutschland holen kann (vor oder nach der Geburt?)
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vor oder nach der Geburt spielt keine Rolle, denn nach § 28 Abs. 1 Nr. 2 AufenthG hat auch Ihr Kind Anspruch auf die Aufenthaltserlaubnis.

Wenn in der Norm nicht genannt ist, dass Deutschkenntnisse gefordert sind, dann heißt das, dass diese Kenntnisse nicht Voraussetzung für die Erteilung sind. Dies ergibt sich ja gerade auch aus § 28 Abs 2 AufenthG, der gerade die Erteilung der Niederlassungserlaubnis von einfachen Deutschkenntnissen abhängig macht. Hieraus ergibt sich im Umkehrschluss, dass für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis nach § 28 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG Deutschkenntnisse gerade nicht erforderlich sind.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihre Frage nunmehr beantwortet sein sollte, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz