So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7714
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Hi, ich habe f r meine Tochter ab November letzten Jahres

Kundenfrage

Hi,

ich habe für meine Tochter ab November letzten Jahres den KITA Frühdienst in Gebrauch genommen. Ein Änderungsbescheid über die Zahlung habe ich erhalten. Abgebucht,obwohl die Einzugsermächtigung vorlag,wurde der alte Betrag. Nun im Juni haben sie ohne Vorwarnung alles in einer Summe abgebucht. Soviel Geld habe ich nicht erwartet,zumal ich nicht informiert wurde,das es nun abgebucht wird. Muß so etwas nicht vorher vereinbart oder bekannt gegeben werden? Schließlich war es nicht mein Fehler,dass sie die falsche Summe abgebucht hatten. Wie kann ich mich nun verhalten?

Vielen Dank XXXXX XXXXX im Voraus,ich hoffe,dass ich nun nicht die volle Summe nachzahlen muß,oder irre ich mich?

Gruß aus Hamburg
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Sicherlich ist die Abbuchung des Differenzbetrages auf einmal nicht korrekt, da zumindestens eine vorherige Mitteilung hätte erfolgen müssen, damit Sie entsprechend disponieren können.

Jedoch führt dies nicht dazu, dass die den Differenzbetrag nicht bezahlne müssen. Insoweit sollten Sie der Lastschrift, soweit nicht bereits geschehen, widersprechen.

Im nächsten Schritt wäre dann eine Vereinbarung zu treffen, wie und in welchem Zeitraum der Differenzbetrag zurückgeführt wird.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

ich habe Ihre Frage umgehend beantwortet. Ich darf Sie nun bitten durch Akzeptieren der Antwort Ihre Gegenleistung hierfür zu erbringen.

 

Akzeptieren Sie daher bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

ich habe Ihre Frage umgehend beantwortet. Ich darf Sie nun bitten durch Akzeptieren der Antwort Ihre Gegenleistung hierfür zu erbringen.

 

Akzeptieren Sie daher bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz