So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn ist 18 Jahre alt

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Sohn ist 18 Jahre alt und wurde fristlostlos im ersten Lehrjahr gekündigt. mit seinem 6 Lebensjahr wurde adhs diagnostiziert. Da er sich weigert weiter in Behandlung zu gehen, und ein Zusammenleben mit Ihm einem Alptraum gleicht (er sieht dasa ähnlich) nun meine Frage:
Er erhält ALG 1, hat er die Möglichkeit Wohngeld zu beantragen, da ich Alleinerziehend bin (Tochter ist 8 Jahre alt) und keine Möglichkeit sehe ihm eine Wohnung zu finanzieren.
Wohin muss ich mich hier wenden um Hilfe zu erhalten?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn der Sohn wieder eine Ausbildung aufnimmt, müssen Sie ihm Unterhalt zahlen.

Solange er keine Ausbildung macht, müssen Sie auch keinen Unterhalt zahlen.

Derzeit erhält Ihr Sohn ALG. Stellt sich die Frage, ob er daneben auch Wohngeld beziehen kann.

ALG und Wohngeld können parallel laufen. Grundlage für die Gewährung von Wohngeld ist die Höhe des ALG (und der Miete selbstverständlich).
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.