So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanw lte, meine Frage

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte,

meine Frage bezieht sich auf das Inkasso-Recht bzw. Verbraucherkredite.

Person "Thomas" hat mit seiner damaligen Lebenspartnerin "Rita" einen gemeinsamen Kredit bei der Citibank beantragt & bewilligt bekommen (Jahr 2001).
Mit diesem Kredit und seinen Raten haben sich beide übernommen - die Ratenzahlungen blieben aus, der Kredit wurde gekündigt.

Die Citibank hat über ca. 3 Jahre versucht, den Betrag beizutreiben (nach Citibank-üblicher Methode) - erfolglos.
Im Jahr 2008 dann ein Brief eines Inkasso's (DID) an beide Parteien (Thomas und Rita bereits getrennt), mit der Info, dass die Forderung aufgekauft sei.
Seit 2008 folgen sporadisch "Erinnerungsschreiben", die bei "zahlen Sie die Hälfte, und wir sind quit" anfangen, und mit "nur persönlich können wir die Situation klären" enden.
Greift hier in irgendeiner Form eine Verjährung/Verwirkung?
Ist dieser Inkassodienst für beide Parteien ein "realistischrer" Ansprechpartner?

Vielen Dank.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich haften Thomas und Rita gemeinschaftlich für diese Forderung. Da die Forderung vom Inkasso aufgekauft worden ist, ist das Inkasso auch der zutreffende Ansprechpartner.

Die Frage ist jetzt, wann der Kredit gekündigt worden ist. Dann verjährt die Forderung binnen 3 Jahren.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schwerin,

herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Der Kredit wurde im Jahr 2004 oder 2005 gekündigt.

Wird die Verjährungsfrist denn nicht durch (wie hier) Verkauf der Forderung, und/oder Zahlungsaufforderungen verlängert?

Danke XXXXX XXXXX die Antwort, "Akzeptieren" folgt umgehend nach Beantwortung.

Viele Grüße,
M. Lohe
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Dann ist die Rückforderung in 2010 schon verjährt.

Bei einer Kündigung in 2004 war die Forderung bereits zum 31.12.2007 verjährt.

Bei einer Kündigung in 2005 war die Forderung bereits zum 31.12.2008 verjährt.

Auch durch den Verkauf der Forderung wurde die Verjährung nicht gehemmt (unterbrochen).

Sie müssen sich gegenüber dem Inkasso auf den Einwand der Verjährung berufen.
raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Herzlichen Dank, Sie haben mir sehr weitergeholfen!

Gruß,
M. Lohe
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz