So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17009
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hallo - mein name ist josef Krawczyk - oststr.21 - 58300 wetter zu

Kundenfrage

hallo - mein name ist josef Krawczyk - oststr.21 - 58300 wetter

zu meinem anliegen

habe 2 kinder -sohn 24 nach haft im §64-keine kosten-seine mutter vollverd. auch nicht-meine tochter 21-hat versch.sachen abgebrochen-erhält ki-geld wohnt bei d.mutter-lt ihren angaben eine sogen.praktikumsst.bei d. glaube ich diakonie-es gibt wohl erst ab dem 3.jahrvergütung-mein netto ist ca.1900 euro-dahrlen 200 - miete 463 - heizko. 34 - vers pkw.unfall- 37 - z.zt.u-halt 270 - kto 8 - zeitung 22 - telef. ca 50 - fahrten zum sohn 1mal p.monat 300km-bekleidung- was bin ich verpflichtet zu zahlen - tochter hat kontakt abgebrochen-
bitte baldige nachrichtl
danke
mfg
j.krawczyk
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich sind die volljährigen Kinder selbst gehalten, sich zu versorgen. Der Unterhalt durch die Eltern ist grundsätzlich nicht gegeben.

Allerdings besteht die Unterhaltsverpflichtung während einer ersten Ausbildung der Kinder.

Tochter: Wenn die Tochter verschiedene Ausbildungen abgebrochen hat, ist die Unterhaltsverpflichtung nicht mehr gegeben. Sie müssen ihr keinen Unterhalt mehr zahlen.

Sohn: Wenn sich dieser noch in Unterbringung befindet, ist auch kein Unterhalt zu zahlen.

Ist der Sohn wieder in Freiheit und bemüht er sich um eine Ausbildung müssen Sie ihm auch Unterhalt zahlen.

Es besteht dann ein Bedarf von 640 €, die beide Elternteile zusammen aufbringen müssen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz