So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an mikelstyle.
mikelstyle
mikelstyle,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 475
28933948
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
mikelstyle ist jetzt online.

Vor ca. 3 Jahren wurde die anliegende Doppelhaush lfte verkauft. Die

Kundenfrage

Vor ca. 3 Jahren wurde die anliegende Doppelhaushälfte verkauft.
Die Häuser sind renovierungsbedürftig. Da unser neuer Nachbar alles(!) selbst renoviert, hatten wir eine Lärmbelästigung von Anfang an.Die Böden wurden abgeschliffen, das Bad renoviert, alle Türen und Fenster abgeschliffen, wir haben bis jetzt alles ertragen. Und wenn es schönes Wetter ist, fängt der Nachbar an, das ganze, große steinige Gartengrundstück mit einer Hacke(!) zu bearbeiten. Er arbeitet Schicht d.h. ab mittags um ca. 15:00 Uhr, meist solange es hell ist, und morgens ab ca. 9:00 Uhr bis zur Mittagszeit. Ich habe versucht mit ihm zu reden, null Verständnis. Er meinte nur, da er ja alles allein macht, kann das wohl noch viele Jahre so gehen. Muss man sich das gefallen lassen??
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  MaikSmo hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

wenn sich Ihr Nachbar an die örtlichen Ruhezeiten hält - meist Mittagsruhezeit von 13-15 Uhr und abends meist ab 20 Uhr - können Sie leider nicht viel machen.

Ist Ihr Nachbar denn wenigstens am Wochenende einsichtig? Sonntags?

Um rechtlich dagegen vorgehen zu können, müßte schon eine extrem laute und andauernde Lärmbelästigung vorliegen. Es ist wirklich schade, dass Ihr Nachbar kein Verständnis für Ihre Situation aufbringt.

MfG MaikSmo
Experte:  mikelstyle hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich denke, dass dies eine Angelegenheit für unsere Rechtsexperten ist.

Da Persohnen ohne Rechtsausbildung keine Rechtsberatung duchführen dürfen, werde ich die Anfrage an die ensprechende Kategorie weiterleiten.

Beste Grüsse
Michael