So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ist es richtig, da das Arbeitsamt Arbeitslosengeld von 67%

Beantwortete Frage:

Ist es richtig, daß das Arbeitsamt Arbeitslosengeld von 67% auf 60% reduzieren kann,
wenn ein Kind nicht mehr steuerlich berücksichtigt werden kann?
Ist es nicht Sache des Finanzamtes, über steuerliche Fragen zu entscheiden?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund des Wegfalles des Mehrbedarfs für das Kind, kann das Arbeitslosengeld bzw. der Mehrbedarf gekürzt werden. Allerdings darf der Grundbedarf, der Ihnen als Arbeitslosengeld zusteht nicht gekürzt werden.

Insoweit darf Ihr Grundbedarf nicht gekürzt werden, nur der Mehrbedarf für das Kind.
RA Schröter und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.