So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an cobrajag.
cobrajag
cobrajag,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2355
32541373
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
cobrajag ist jetzt online.

unglaublich aber wahr, mir ist mein linkes vorderrad gestern

Kundenfrage

unglaublich aber wahr, mir ist mein linkes vorderrad gestern auf der autobahn abgeflogen! 6 tage vorher habe ich die winterreifen von atu wechseln lassen. ich bin seit dem wechsel ca. 200 km gefahren und habe sie nicht nach 50 km nachziehen lassen. als der abschleppwagen kam stellte sich heraus, dass auch die übrigen reifen nicht richtig fest waren. das darf doch nicht passieren. mittlerweile geht kaum einer in meinem bekanntenkreis zum nachziehen. wie gehe ich hier weiter vor und was ist ihre meinung dazu? herzlichen dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

wenn sie darauf hingewiesen wurden ,die Räder nach 50 Km nachzuziehen liegt die Verantwortung bei ihnen.

Es kommt allerdings sehr selten vor ,das sich Radbefestigungen lösen .Ursache dafür können leicht verzogene Felgen sein ,oder starke Verunreinigungen auf der Radnabe die das Anzugsdrehmoment verfälschen können.

Viele Grüße

 

Wenn meine Antwort hilfreich war,bitte ich um Akzeptanz und eine kurze Bewertung.Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
es tut mir leid, ich habe fälschlicherweise die frage bei automobile eingegeben, eigentlich wollte ich sie bei 'schadensersatz' einstellen. ich bitte dies zu entschuldigen und akzeptiere daher die antwort nicht.
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

die Antwort wird aber leider die gleiche bleiben ,nur etwas in der juristischen Sprachweise.

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
habe ein urteil gefunden mit genau dem selben fall. die werkstatt wurde zu 70% und der kunde zu 30% schuldig gesprochen. jetzt aber mal ehrlich, das darf doch nicht passieren! ich habe wohl 100 schutzengel gehabt. es hätte in einem massenunfall enden können! und ich habe noch nie die schrauben nachziehen lassen und es ist ja auch umstritten, ob man es überhaupt noch muss ... ziehen sie die schrauben nach?
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

wir machen den Kunden darauf aufmerksam,die meisten lassen es dabei bewenden.

Wenn zu erkennen ist das bei dem Wagen das Risiko stärker ist (viel zu fest angezogene Räder,stark angerostete Felgen,Naben und Schrauben)weise ich nachdrücklich darauf hin. In den letzten 17 Jahren hatte ich drei mal den Fall das sich die Räder trotz absolut korrekten Anzuges gelöst haben (zum Glück nie etwas passiert)

Viele Grüße und viel Erfolg