So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17009
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Schwester wurde durch Ihren damaligen Lebensgef hrten

Kundenfrage

Meine Schwester wurde durch Ihren damaligen Lebensgefährten körperlich schwer verletzt, und hat ihr durch Tritte am ganzen Körper und Faustschlägen im Gesicht, HWS-Bereich, am Kopf, Mundbereich (er hat ihr fast den rechten Schneidezahn ausgeschlagen) enorme Schmerzen zugefügt. Sie ist selbständig tätig, kann sich keinen Arbeitsausfall leisten. Dieser Mann war schon zuvor sehr gewalttätig ihr gegenüber - hat sie ständig unter Druck gesetzt - wobei es sogar dazu gekommen ist, dass ihre Tochter schwer am Arm verletzt wurde, und sie noch heute davon eine Narbe davon trägt... nur, weil sie ihre Mutter vor diesem gewaltbereiten Menschen, der mitunter unter cholerischen Wutausbrüchen neigt, schützen wollte. Es hat auch schon ein Gerichtstermin stattgefunden. Meine Schwester leidet heute an den Folgen des tätlichen Angriffs, Kopf-Rücken-Zahnschmerzen und Gehbeschwerden. Zum Gerichtstermin hat sie vergessen Schmerzengeld zu fordern. Bitte schreiben sie mir, wie ich das Schreiben an das Gericht
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Wie lange ist das denn alles her?

Man kann zwar noch nachträglich auch das Schmerzensgeld geltend machen, dies aber nicht ewig lang.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz