So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Mietkaution

Kundenfrage

Für unsere neue Wohnung, deren Miete EUR 798 (zzgl. EUR 252 NK) beträgt, verlangt unser Vermieter eine Kaution in Höhe von EUR 3.300 (d.h. drei Warmmieten). Im Mietvertrag heißt es hierzu "Der Mieter leistet bei Abschluss des Mietvertrags eine Mietsicherheit in Höhe von EUR 3.300."

Meines Wissens nach darf die Kaution jedoch höchsten 3 Netto-Kaltmieten betragen. Wie ist hier die rechtliche Lage? Kann man dagegen auch noch vorgehen, wenn der MV bereits unterschrieben ist?

über eine Antwort per EMail ([email protected]) würde ich mich freuen!Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe!

S. Reisinger
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Kaution darf drei Kaltmieten nicht übersteigen, § 551 Abs. 1 BGB. Eine andere vertraglichen Vereinbarung müssen Sie nicht erfüllen, dies ergibt sich aus Absatz vier der Norm. Sie können die Kaution daher in drei Raten (798,- je Monat) erbringen und müssen nicht 3300,- Kaution hinterlegen. Der Vermieter darf den das dreifache von 798,- Euro übersteigenden Betrag nicht von Ihnen fordern, denn er hätte ihn wieder an Sie heraus zu geben (sog. "dolo facit" Grundsatz).

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Wenn die Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren. Bei Unklarheiten fragen Sie einfach nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich höflichst darum, dass Sie die Antwort akzeptieren, denn nur so kann die Abrechnung des von Ihnen versprochenen Betrages auch erfolgen. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

nachdem ich Ihnen Ihre Frage beantwortet habe steht die Akzeptierung meiner Antwort weiterhin aus. Gibt es hierfür einen Grund?

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz