So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3575
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ein Baumarkt hat auf dem Parkplatz verteilt mehrere H uschen

Kundenfrage

Ein Baumarkt hat auf dem Parkplatz verteilt mehrere Häuschen mit Einkaufswagen. Ich habe gegenüber einem solchen Häuschens geparkt. Beim Ausparken habe ich nicht gesehen, dass so viele Einkaufswagen im Häuschen abgestellt waren, dass sie 2,43 m aus dem Häuschen heraus standen. So bin ich mit meinem Auro mit den Einkaufswagen kollidiert. Dabei wurde das rechte Rücklicht meines Opel-Meriva so stark beschädigt, dass es ersetzt werden muss. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 130,78 €. Ich habe dem Marktleiter unterlassene Verkehrssicherungspflicht vorgeworfen und die Kostenerstattung gefordert, er beharrt auf der Meinung, verantwortlich sei immer nur der Fahrer. Wer hat Recht? Soll ich weiter streiten?

Im Voraus besten Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichem Gruß
Walter Staiger [email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

In Zusammenhang mit Verletzung von Verkehrssicherungspflichten sind Einkaufswagen dann bedeutsam, wenn diese auf dem Parkplatzgelände verstreut sind. Hier wäre an eine Pflicht des Marktes zu denken, diese regelmäßig einzusammeln, damit sie keine Hindernisse für Kunden bilden.

Aber in Ihrem Fall ist davon auszugehen, dass ein etwaiger Richter keine Verletzung einer Verkehrssicherungspflicht des Marktes sehen wird. Denn letztlich wird man Ihnen entgegenhalten, dass Sie Ihrerseits die Pflicht haben, Ihre Fahrbahn auf Hindernisse zu kontrollieren. Gerade auf Parkplätzen gilt aufgrund der Enge und der vielen Verkehrsteilnehmer eine erhöhte Pflicht zur umsichtigen Fahrweise.

Bedauerlicherweise kann mein Rat nur sein, keine weitere Energie in die Sache zu stecken. Die Erfolgsaussichten sind mäßig.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz