So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7713
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Gr Gott, soeben habe ich gelesen, da ein Sozialversicherungsfreier

Kundenfrage

Grüß Gott,
soeben habe ich gelesen, daß ein Sozialversicherungsfreier (in meinem Fall selbständig) mehrere 400 EUR-Jobs ausüben kann, ohne daß dies zusammengerechnet wird. Wie viele Jobs der Art darf ich ausführen?
Wie ist es dann steuerlich bei der nächsten Steuererklärung?
Für eine baldige Antwort bedanke XXXXX XXXXX im Voraus
und Grüße aus Poing
Rainer Biese

08121/ 976439 [email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

 

Die selbstständige Tätigkeit setzt nicht zwingend einen 400,- Euro Job voraus. Sie werden in diesem Fall als Auftragnehmer tätig und schreiben für Ihre Tätigkeit an den Auftraggeber eine Rechnung. HIerauf hat der Auftraggeber keine Sozialabgaben zu leisten. Vieviele Aufträge Sie annehmen bleibt dann Ihnen überlassen. Dabei handelt es sich dann nicht um einen 400 Euro Job.

 

Etwas anderes ist es dann, wenn Sie einen entsprechenden 400,- Euro Job bei einem Arbeitgeber annehmen. Dann zahlt der Arbeitsgeber die Sozialabgaben direkt an die Sozialversicherungsträger, ca. 30 % und zahlt Ihnen die Nettovergütung, hier bis zu 400,- aus.

 

Bei mehreren 400,- Euro Jobs werden diese addiert. Sobald das moantliche Einkommen über 400 Euro liegt, liegt für den Arbeitnehmer kein versicherungsfreies Beschäftigungsverhältnis vor. Die Versicherungspflicht wird bei einer Entlohnung von über EUR 400,- durch die Minijob Zentrale festgestellt und dem Arbeitgeber mitgeteilt, so dass dann entsprechende Sozialbeiträge zu entrichten sind.

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz