So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3521
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Hallo, folgender Fall R ckflug vom Urlaubsort, wurde

Kundenfrage

Hallo,

folgender Fall:

Rückflug vom Urlaubsort, wurde im schlaf von einer Kaffeekanne am Kopf getroffen.
Platzwunde ca. 4 cm , stark blutend, wurde im Flugzeug von einer Apothekerin mit
Klammerpflaster behandelt. Angeblich ist einen Stuward beim herausholen einer Kaffeekanne diese aus der Hand gefallen.
Notarzt war am Flughafen bei Ankunft vor Ort. Bin dann zum Krankenhaus gefahren
zur weiteren Untersuchung. Mehre Tage Kopfschmerzen, Narbe wird mir wohl bleiben.
Ich habe hier eine Schmerzengeldhöhe von ca. 2250 EUR angesetzt. Ist dieses realistisch.
Danke XXXXX XXXXX
Frank kabisch
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:



Nein, leider nicht.

Das AG Augsburg sprach dem Kläger ein Schmerzensgeld iHv EUR 500,00 zu (klaffende Platzwunde am rechten Wangenknochen, Hämatom am rechten Auge, ambulantes Nähen der Wunde, Narbe im Gesicht - Urt.v.24.04.1989, Az. 5 C 5618/88).

750 EUR Schmerzensgeld gab es für eine Schädelprellung und Kopfplatzwunde (50 % Mitverschulden), vgl. AG Kiel, Urt.v. 15.01.2002 - Az.- 108 C 111/01.

Vor diesem Hintergrund dürfte ein Schmerzensgeld in der Größenordnung zwischen EUR 400 - EUR 750 angemessen sein.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte denken Sie noch daran, meine Antwort zu akzeptieren.