So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ra...
Rechtsanwalt Ratajczak
Rechtsanwalt Ratajczak, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 157
Erfahrung:  Diplom-Jurist
38541744
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Ratajczak ist jetzt online.

hallo ich habe mich auch versehentlich bei mega down. net angemeldet

Kundenfrage

hallo ich habe mich auch versehentlich bei mega down. net angemeldet und habe das 1. jahr bezahlt. nun habe ich erfahren das dies eine abzocke ist und habe jetzt von collector Forderungsmanag. Inkassounternehmen einen Brief gekriegt und muss 152,73 € bezahlen .
Soll ich es Ignorieren oder ??
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


der Anspruch dieser Firma ist unberechtigt.

Sie sollten den Vertragsschluss gegenüber megadown.net widerrufen und gleichzeitig wegen arglistiger Täuschung nach § 123 BGB anfechten.

Sie können auch Anzeige wegen Betruges erstatten.

Eine Zahlung sollten Sie nicht tätigen, denn bei der von Ihnen genannten Firma/Homepage handelt es ich um eine bekannte Abzockmasche.


Vor Gericht zu gehen scheut diese Firma, denn nach einem Urteil des Amtsgerichts Leipzig haben diese Firmen keinen Anspruch auf Zahlung (Urteil des AG Leipzi, Az. 118 C/ 10105/09).

Sollten Sie einen Mahnbescheid erhalten, müssen Sie gegen diesen innerhalb 14 Tage ab Zustellung Widerspruch einlegen.

Erfahrungsgemäß ist es hilfreich der Gegenseite hier mit einem Anwalt gegenüberzutreten, da diese Firmen mit ihren Forderungen (auf die sie keinen Anspruch haben) sehr hartnäckig sind.

Sehr gerne helfe ich Ihnen hierbei im Rahmen eines Mandats.

Bitte beachten Sie, dass sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben,

vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak

www.ra-br.de

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie würden Sie mir weiterhelfen (mit dem Wiederspruch) würden dadurch kosten enstehen?
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

für meine Beauftragung würden Kosten entstehen. Diese klären Sie am besten im Rahmen einer Anfrage über meine homepage www.ra-br.de.

Vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak

www.ra-br.de


ichten sich nach dem Gegenstandswert.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
wenn ich trotz Wiederspruch und Androhung einer Klage Mahnungen bekomme Soll ich trotzdem nicht zahlen.? muss ich nochmals wiedersprechen oder ganz ignorieren.
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

sie sollten nicht bezahlen. Sitzen Sie es aus, antworten Sie nicht.

Einzige Ausnahme: Bei einem Mahnbescheid müssen Sie gegen diesen innerhalb 14 Tage ab Zustellung Widerspruch einlegen.

Vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak

www.ra-br.de

Rechtsanwalt Ratajczak und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
muss ich den wiederpruch an collector inkassountern. schicken oder an mega downloades?
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

einem gerichtlichen Mahnbescheid liegt ein Widerspruchsformular bei, dass Sie an das Mahngericht zurücksenden.

Den Widerruf der Vertragserklärung sowie die Anfechtung des Vertragserkjlärung wegen arglistiger Täuschung schicken Sie an Megadownloads.

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak

www.ra-br.de

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
noch eine letzte frage . Wie formuliere ich den Wiedersruch am besten ? Ich war nie die beste in Aufsatz! dann habe ich keine fragen mehr vielen Dank XXXXX XXXXX!!
Experte:  Rechtsanwalt Ratajczak hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

in etwa:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich die Ihnen gegenüber abgegebene Vertragserklärung.

Weiter fechte ich den Vertrag wegen arglistiger Täuschung nach § 123 BGB an.

Mit freundlichen Grüßen,


"Name der Fragestellerin"



Für die Formulierung Ihres Widerrufs wäre im übrigen ein Bonus nicht unangebracht, da dies eine Erstberatung übersteigt.


Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak

www.ra-br.de