So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe als freiberuflicher Mitarbeiter eines im vorl ufigen

Kundenfrage

Ich habe als freiberuflicher Mitarbeiter eines im vorläufigen InsVerfahrens stehenden Unternehmens die letzten 2 Monatshonorarrechnungen ausstehen.
Ich habe gehört, dass es im Ermessen des vorläufigen InsVerwalters liegt, meine "quasi Angestellten"-Dienstleistung bevorzugt/vorab zu begleichen.
Stimmt das, und wenn ja, wie und wo ist das beschrieben?
Welche Bedingungen kann/muss ich dafür erfüllen?

Mit freundlichem Gruß
V. Willig
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens entscheidet der Insolvenzverwalter (IV) über das weitere Vorgehen, insbesondere auch die Zahlungen.

Der IV entscheidet auch, welcher Gläubiger welche Zahlungen erhält.

Es liegt also quasi in seinem Ermessen, ob Sie Geld bekommen oder nicht.

Geregelt ist dies in der InsO.

Bedingungen müssen Sie nicht erfüllen. Sie sollten das Geld schrifltich einfordern. Kann nach Entscheidung des IV keine Zahlung erfolgen, müssen Sie Ihre Forderung wie alle anderen Gläubiger auch zur Insolvenztabelle anmelden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Herr Schwerin,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Das bedeutet, ich muss auf jeden Fall noch bis zur Eröffnung warten?

Es kann doch durchaus sein, dass das Verfahren aufgrund fehlender Masse gar nicht erst eröffnet wird. Ist dann meine Forderung hinfällig?

Ich habe gehört, dass gerade bei Personaldienstleistung wie z.B. Beratungs- und Ingenieurdienstleistung die Zahlung (wie auch die normalen Gehälter) bevorzugt noch vor den Banken und Sachlieferanten gezahlt werden.

Gibt es da eine Gläubigerhierarchie?

Mit freundlichem Gruß
V. Willig

Das Geld liegt dem Unternehmen mit zwei Monatshonorarrechnungen schriftlich vor.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Soweit schon ein IV tätig ist, kann die Forderung bei ihm geltend gemacht werden.

Es gibt eine Art Gläubigerhierarchie. Hier werden aber Beiträge für die Arbeitnehmer, also Sozialversicherung, Krankenversicherung etc. bevorzugt behandelt.
raschwerin und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nun, dann versuche ich mein Glück.
Vielen Dank für die Auskunft.

Mit freundlichem Gruß
V. Willig
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern.