So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

ich bin 58 Jahre alt, gelernter Bankkaufmann ud war f r die

Kundenfrage

ich bin 58 Jahre alt, gelernter Bankkaufmann ud war für die Deutsche Bank als freier Finanzbaerater tätig. Bin zum 31.05.2010 1 Jahr Hartz4Empfänger. Zum 30.03.2010 woltte mich ein Makler i eine Angestelltenverhältnis übernehmen. Das Amt hat nur einen Zuschuß von max.30 % bewilligt worauf dieser von einer Festanstellung abgeehen hat.Nach Auskunft meines Fallmanagers bekomme ich nach einem Jahr maximal 40% Zuschuß.
Auf die Frage wann ich die 50% bekomme antwortete der " wenn sie ganz kaputt sind" , nach 24 Monaten vielleicht.
Muß ich mir das bieten lassen?
Mit freundlichen Grüßen,
Raine Seibert ,bei der Arge in 52525 Heinsberg
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Eine solche verbale Entgleisung der Mitarbeiter der ARGE und Bundesagentur für Arbeit muss man sich nicht bieten lassen.

In diesem Rahmen steht es Ihnen offen, den Sachbearbeiter zu belangen.

Hierzu kann er beim Vorgesetzten gemeldet werden, strafrechtlich wegen Beleidigung angezeigt werden und zivilrecht zur Unterlassung aufgefordert werden.