So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Simone Günther.
Simone Günther
Simone Günther, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 248
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwältin
35251517
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Simone Günther ist jetzt online.

Guten abend, ich bin mir nicht sicher ob mir berhaupt einer

Kundenfrage

Guten abend,
ich bin mir nicht sicher ob mir überhaupt einer helfen bzw einen Rat geben kann,
also ich bin in der Prvaten isolvenz,da bin ich rein gekommen weil ich einen damals noch sehr guten Freund helfen wollte,
er hatte schwiriegkeiten,eine Firma zu eröffnen,da bin ich dumme Nuss eingesprungen,und es würde auch noch eine KG.Er war da der Geschäftsführer hat alles eigenwillig entschiden,ja und dann kam der Hammer,mein briefkasten lief über vor Briefen von Auto Leasing,Firmen die er wohl nich bez.hat.Ich muss dazu sagen das ich seid fast 30 Jahren in einer Fa. beschäftigt bin und so mir nicht mit seiner Fa.zu tun hatte.Ich musste für die Fa. eine eidelstatlichevers.abgeben,und dann eben auch noch die private inso,nun ist meine frage ob ich gegen ihn noch etwas machen kann ,denn es kann doch nicht sein das ich für alles was er versaut hat aufkommen muss. Über einen Rat wäre ich sehr dankbar.Möchte auch noch wissen ob man die möglichkeit hat sich aus der inso wieder raus zu kaufen.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Simone Günther hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage darf ich unter Berücksichtigung der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworten:

Aus der Insolvenz kommen Sie vorzeitig nur dann, wenn Sie alle Schulden getilgt haben.

Betreffend die zivilrechtliche Haftung des Vorstands der AG, also der Geschäftsführung und der gesetzlichen Vertretung einer Aktiengesellschaft finden sich Vorschriften im Aktiengesetz.

Soweit der Vorstand aus mehreren Personen besteht, haften diese – und gemäß § 94 AktG auch deren Stellvertreter – nach innen und nach außen als Gesamtschuldner.
Das heißt, dass der Gesellschaft und auch den Gesellschaftsgläubigern bei Ersatzpflicht eines der Vorstandsmitglieder der wahlweise Zugriff auch auf das Vermögen jedes anderen Vorstandsmitgliedes möglich ist (auch des Privatvermögens), wenn aufgrund einer Pflichtverletzung oder eines Gesetzesverstoßes ein Schaden entsteht.

Im Rahmen einer gesamtschuldnerischen Haftung können Sie Ihren Bekannten jedoch in Regress nehmen.
Dafür sollten Sie sich an einen Rechtsanwalt vor Ort wenden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste rechtliche Orientierung geben konnte und darf Sie höflichst darum bitten, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Günther
Rechtsanwältin
Simone Günther und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Simone Günther hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ob es sich hier um eine KG oder AG handelt, ist irrelevant. Auch die Komplementäre einer KG haften als Gesamtschuldner.

In Ihrem Fall besteht die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen.
Für die rechtliche Beratung bei einem Rechtsanwalt vor Ort können Sie zudem einen Beratungshilfeschein bei dem zuständigen Amtsgericht beantragen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Günther
Rechtsanwältim
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Wenn mir nun ein Freund helfen möchte aus der Inso raus zukommen, und die gesamt -

schuld 100.000,- ist,muss ich dann auch den gleichen betrag zahlen, oder wie geht das ? mir wurde mal gesagt das es dann 10% sind.Also kann ich statt 6 Jahre zuzahlen

auch eine summe zahlen ß

Experte:  Simone Günther hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Nachfrage darf ich wie folgt beantworten:

um die Insolvenz vorzeitig zu beenden, müssen Sie die vollständige Summe bezahlen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte und darf Sie höflichst bitten, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Günther
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz