So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Hallo, vor 2 Monaten ist mein Schwiegervater verstorben. Meine

Kundenfrage

Hallo,
vor 2 Monaten ist mein Schwiegervater verstorben. Meine Schwiegermutter möchte den Televonvertrag aber nicht weiterführen, weil er nun zu teuer ist. Unterschrieben wurde der Vertrag von meinem Schwiegervater.
Bisher stellt dich Telekom sich leider quer und nötigte meine Schwiegermutter auch schon, irgendetwas zu unterschreiben (was weiß ich leider noch nicht, es ging um Formulare, die ihr ein Telekom-MA telefonisch zuschicken lassen hat, den sie bei der Abholung in der Poststelle unterschreiben mußte).
Gibt es eine Möglichkeit, den Vertrag zu beenden?

Freundliche Grüße
Roland Bentin
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Bentin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Ihre Schwiegermutter haftet als Erbin für die Nachlassverbindlichkeiten des Erblassers. Sie sollte daher den Telefonvertrag außerordentlich kündigen.

Sie ist jedenfalls nicht verpflichtet nach dem Ableben ihres Mannes den Telefonvertrag aufrecht zu erhalten.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Herr Roth,

gibt es da noch irgendwelche Paragraphen, auf den ich ihr dann einen etwas schärferen Widerspruch vorvormulieren kann?
Das wäre wirklich sehr hilfreich.
Eventuell brnötigen wir dann auch ihren gerichtlichen Beistand. Mit welchen Gebühren/Kosten hätten wir in diesem Fall zu rechnen?
Bisheriger Streitwert beläuft sich auf knapp 100 EUR (Grundgebühren mtl. ca. 20 EUR)

Freundliche Grüße
R. Bentin
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Bentin,

die Kündigung müsste auf § 314 BGB gestützt werden. Die Gebühren bei dem von Ihnen genannten Streitwert richten sich nach dem RVG und betragen außergerichtlich EUR 46,41 (brutto).