So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe als Gesellschafter einer gegr ndeten U.G. 11.500

Kundenfrage

Ich habe als Gesellschafter einer gegründeten U.G. 11.500 € als Kredit gegeben und über diese Summe innerhalb des ersten Geschäftsjahres eine Rückzahlung vorgenommen. Die U.G. ist in Insolvenz gegangen. Der Insolvenzverwalter verlangt jetzt eine sofortige Rückzahlung mit Androhung der Zwangsvollstreckung. Da ich anderweitige Kredite zu bedienen habe, kann ich eine monatliche Rate von 100 - bis 200 € vornehmen. Der Verwalter möchte min. 800,00 € pro Monat, sonst droht die Zwangsvollstreckung. Wer bitte kann 800.- € im Monat bedienen. Gibt es hier eine Möglichkeit eine drohende Vollstreckung abzuwenden?
MfG
Joachim Sieglar
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie können Vollstreckungsschutz beim Gericht beantragen.

Ansonsten wird Ihnen aber auch nicht viel passieren.

Wenn Sie nicht zahlen können, kann auch nicht vollstreckt werden.

Es stünde dann zu überlegen, ob man in Privatinsolvenz geht.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz