So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen Nach Schlaganfall und Herzinfarkt innerhalb

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen
Nach Schlaganfall und Herzinfarkt innerhalb weniger Stunden ist meine HLeistung von Anfang nur 15 % auf zwischenzeitlich 30 % gestiegen, dennoch stimmte ich vor einigen Wochen zu, mir zur Prävention einen Defibrillator zu implantieren(...das dient nur ihrem eigenen Schutz vor möglichen Komplikationen, es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme..."

Ich persönlich fühle mich wohl, keine Beschwerden, keine Störungen vom Herzen; ich gehe bereits wieder in die Sauna, mache morgens meine Wechselduschen und leichte gymnastische Übungen, ich gehe regelmäßig spazieren,
Anfrage
Ist es üblich, dass nach einem solchen Eingriff grundsätzlich eine Fahrverbot mit dem Auto verhängt wird und für wie lange soll man darunter leiden?
Gibt es objektive Beurteilungskriterien für das Fahrverbot oder hängt es vom Gutdünken(nicht gehässig gemeint!) / Einschätzung des Kardiologen ab.
Mit freundlichen Grüßen
Peter Jugert
Triftstr. 94 H
23554 Lübeck
Tel: 0451 40 66 10
Fax: 0451 -
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ein Fahrverbot besteht in der Regel solange, wie der Fahrer nachweislich ungeeignet zum Führen von KFZ ist.

Wenn hier ein Arzt bestätigen kann, dass Sie wieder fahrtüchtig sind, können Sie auch wieder fahren.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz