So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3665
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin im Transportgewerbe

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin im Transportgewerbe tätig, ich habe seit anfang April einen neuen Transportauftrag der erstmal nur Mündlich Abgesprochen war, trotz drängens wurde ich immer wieder vertröstet. Am letzten Freitag bekam ich telefonisch die Info, daß der Auftraggeber mit sofortiger Wirkung die Touren selbst besetzen will, ich habe Angestellte die von mir Lohn bekommen.
Er bedankte sich bei mir für die gute Zusammenarbeit, er würde mich nicht mehr brauchen, gibt es Fristen die eingehalten werden müssen.

Mit freundlichem Gruss Mirco Braun
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Braun!

Vielen Dank für Ihre Frage, die ich entsprechend des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworte:

Verträge, hier der Transportauftrag, können auch mündlich wirksam abgeschlossen werden. Nur werden Sie möglicherweise Schwierigkeiten haben, den Abschluss und Vertragsinhalt zu beweisen.

Falls Sie den Beweis führen können, etwa durch Zeugen, können Sie auf die Einhaltung der Vereinbarungen drängen. Zudem könnten Sie Schadenersatzansprüche gegen den Auftraggeber geltend machen. Zu denken wäre da an entgangenen Gewinn.

Aber, wie gesagt, bedauerlicherweise sind Sie beweispflichtig.