So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26381
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo Ich habe mal eine Frage und zwar haben wir ein Haus

Kundenfrage

hallo
Ich habe mal eine Frage und zwar haben wir ein Haus mit Grundstück gekauft.Vor unserem Haus ist noch ein anderes Grundstück was bebaut werden soll.Unser Grundstück mit Haus und das andere Grundstück gehörten vorher zusammen. Die Leute die da bauen wollen können aber nicht anfangen damit weil unsere Gasleitung über das Grundstück läuft nun soll sie weg.Das da unsere Gasleitung lang läuft wurde uns bei dem Kauf verschwiegen und den anderen Käufern von dem Grundstück wurde es auch verschwiegen. Also meine Frage wer kommt für die Kosten auf um die Gasleitung zu verlegen. Ich hoffe sie können mir dort weiter helfen.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit eine Gasleitung über das Nachbargrundstück verläuft, muss ein Leitungsrecht bestehen, welches als dingliche Belastung oder als Dienstbarkeit im Grundbuch eingetragen sein sollte. Da die Käufer des Nachbargrundstückes davon nichts wussten, gehe ich davon aus, dass dies nicht der Fall ist.

Ihre Nachbarn sollten sich daher an den Verkäufer wenden, da Ihnen das Grundstück nicht frei von Rechtsmängeln (bestehendes Leitungsrecht) verkauft wurde.

Die Haftung wegen eines Rechtsmangels kann nicht ausgeschlossen werden.

Aus Ihrem Sachverhalt schließe ich, dass dem Voreigentümer zunächst beide Grundstücke gehörten und er somit von den Leitungen Kenntnis haben musste. Insoweit kommt eine Haftung des Verkäufers wegen arglistiger Täuschung in Betracht.

Soweit Ihr Nachbar eine Entschädigung vom Verkäufer begehrt gilt folgendes:

Bei Baugrundstücken wird es in der Regel entscheidend darauf ankommen, ob die Belastung die bauliche Nutzbarkeit einschränkt oder nicht. Wird die Bebaubarkeit eingeschränkt oder gar ausgeschlossen, muss die Entschädigung auch diesen Verlust ausgleichen.

Da Sie nun von dem Verlauf der Gasleitung keine Kenntnis hatten, sehe ich auch keinerlei Haftungsgrundlage für Sie.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz